Anmelden

DOMENICO GENTILE

LA MIA PASSIONE

Meine Leidenschaft gilt seit je her der Heimat meines Vaters – Italien. Es ist die traditionelle, italienische Küche, welche mich immer am meisten fasziniert hat. Ich bin kein Pizzeriagänger. Kein Pizza Salami-, Rigatoni-Schinken-Sahne-Esser. Für mich spielen Zutaten eine große Rolle: Kräuter und Gewürze. Hole Dir auf meiner Seite Anregungen und Inspiration für Deine Küche, oder entdecke die neuesten Produkte, die ich auf meinen Reisen ausfindig mache und teste.

DIRETTAMENTE DALLA CUCINA – DIREKT AUS MEINER KÜCHE

·

PICI AL SALCICCIA E

CREMA DI MASCARPONE

Diese Zutaten brauchst Du:

  • 500g Pici oder Spaghettoni  / 6 Salsiccia / ca. 100g Mascarpone /
  • 150g trck. Weißwein / kleiner Bund glatte Petersilie/
  • Salz und Pfeffer zum würzen / Olivenöl / 1 rote Zwiebel
  • 1 Knoblauchzehe /Parmesan

 

So bereitest Du das Gericht zu:

Portionen: 4 | Zubereitungszeit: 45 Minuten

Löst die Salsiccia aus der Pelle, schält eine Knoblauchzehe und eine rote Zwiebel.
Schneidet die Knoblauchzehe einmal in der Mitte durch und schneidet die Zwiebel in kleine Würfel.
Hackt euren Bund glatte Petersilie und reibt euren Parmesan.
Erhitzt in einer Pfanne 3-4 EL Olivenöl.
Röstet eure Zwiebeln darin und die geteilte Knoblauchzehe. Kurz darauf verteilt ihr eure Salsiccia in der Pfanne und bratet dieses ebenfalls an. Erhitzt nun euer Nudelwasser und salzt es kräftig sobald es kocht. Sobald die Salsiccia gut angebraten ist, löscht ihr diese mit 100trck. Weißwein ab. Salzen und mit frisch gemahlenem schwarzen Pfeffer würzen.
Nun gebt ihr 2-3 EL Mascarpone zu eurer Salsiccia und vermischt alles gut miteinander.
Gebt eine gute Kelle eures Nudelwasser mit in die Sauce. Nehmt die Knoblauchzehe aus der Pfanne.
Kurz bevor eure Pasta al dente ist, gebt ihr noch die gehackte Petersilie in die Sauce
und einen EL geriebenen Parmesan.
Gebt die Pasta direkt aus dem Nudelwasser in die Pfanne zur Sauce.
Mischt alles gut miteinander und schmeckt alles nochmal mit Salz und Pfeffer ab.
Serviert die Pasta auf einem tiefen, wenn Möglich vorgewärmten Teller.

 

LE RECENTI NOTIZIE – IMMER AUF DEM NEUESTEN STAND

· MEINE NEUIGKEITEN & EMPFEHLUNGEN ·

Wein des Monats September – Chianti classico 2013

Wein des Monats September – Chianti classico 2013 Wein des Monats September – Chianti classico...

Mehr lesen

Wein des Monats August

Wein des Monats August Wein des Monats August Querci Antica Verdicchio dei Castelli di Jesi...

Mehr lesen

Die Besten Pizzabäcker Italiens 2019

Die Besten Pizzabäcker Italiens 2019 Die Besten Pizzabäcker Italiens 2019 Mit einem dramatischen Ergebnis geht...

Mehr lesen

Von Trapani bis Palermo… Ein kurztrip im Westen Siziliens

Von Trapani bis Palermo… Ein kurztrip im Westen Siziliens Von Trapani bis Palermo… Ein kurztrip...

Mehr lesen

Wein des Monats Juli – Torcicoda Primitivo

Wein des Monats Juli – Torcicoda Primitivo Wein des Monats Juli – Torcicoda Primitivo Apulien:...

Mehr lesen

Wein des Monats Juni – MASIANCO Pinot Grigio

Wein des Monats Juni – MASIANCO Pinot Grigio Wein des Monats Juni – MASIANCO Pinot...

Mehr lesen

LEIDENSCHAFT & PASSION

Meine Leidenschaft und meine Passion gilt schon je her der Heimat meines Vaters, Italien. Schon als ich ganz klein war, verbrachte ich 6 Wochen im Jahr, immer in den Sommerferien, meine Zeit auf dem Land. Die Magie des Landes, das gute Essen und diese Natürlichkeit der Speisen, hat mich schon je her fasziniert. Frische Produkte – vom Markt auf den Tisch, oder im Süden des Landes oft vom heimischen Feld direkt in den Kochtopf.

In jungen Jahren war mir nicht bewusst, was es einmal für mich bedeuten würde zu wissen wie all diese guten Soßen, Antipasti, Salami, Käsesorten oder Süßspeisen hergestellt und produziert werden. Ich war bei der Olivenernte, bei der Weinernte, bei der Produktion der Tomatensauce und bei unzähligen anderen Produktionsschritten anwesend. Als Kind war mir nicht klar, wie sehr mich diese Erfahrungen später prägen werden.

TRADITION & INNOVATION

Es ist die traditionelle, italienische Küche, welche mich immer am meisten fasziniert hat. Ich bin kein Pizzeriagänger. Kein Pizza Salami, Rigatoni-Schinken-Sahne Esser. Für mich spielen die Zutaten eine große Rolle. Die Kräuter und Gewürze. Die Pasta muss von guter Qualität sein. Ich habe Jahrelang jeden Sommer meiner Tante Katharina in Italien über die Schulter geschaut.

Saucen die Stunden auf Feuer in Tontöpfen gekocht haben. Linsen und Kichererbsen die mindestens einen Tag lang eingelegt wurden. Fleisch von eigenen, glücklichen Tieren, die bei uns wie Haustiere gehalten werden. Man hat sich die Traditionen bewahrt bei denen Fleisch nur zu besonderen Anlässen aufgetischt wurde. Auch ich koche heute nur selten mit Fleisch. Meine Rezepte sind ebenso puristisch wie einfach. Ich erfinde das Rad nicht neu, ich interpretiere es vielleicht ein wenig anders.

ONLINESHOP COMING SOON

RICETTE PER CATEGORIE – NACH KATEGORIEN SORTIERT

· ALLE MEINE REZEPTE IM ÜBERBLICK ·

BELLA ITALIA

Ich bin Pfälzer und meiner Heimat sehr verbunden. Erinnern mich doch manche Gegenden sehr stark an meine italienische Heimat. An erster Stelle steht da natürlich die Liebe zur Kulinaristik – die in der Pfalz mindestens ebenso gelebt wird, wie in meiner italienischen Heimat. Die italienische Küche ist bis heute eine unverfälschte Küche geblieben, die natürliche Zutaten verwendet. Regionale Vielfalt, hohe Qualität der Produkte und Traditionsbewusstsein sind die Säulen der italienischen Küche.

Die vierte, nicht minder wichtige Säule ist die Einstellung der Italiener zum Essen. Die meisten Italiener
haben noch im­mer ein Ver­ständnis von Essen, das in Mitteleuropa weitgehend fehlt. Sie le­gen sehr viel Wert darauf, sie sprechen viel darüber, betrachten Essen nicht als „Satt­ma­cher“, sondern möchten es genießen.
Sie verbringen viel Zeit beim Essen. Nicht ohne Grund stammt die Slow-Food-Bewegung aus Italien.

MEIN KALABRIEN

Unsere Familie stammt aus einem kleinem Dorf in den Bergen von Kalabrien. Zwischen Reggio Calabria und Tropea in einer Provinz von Catanzaro. Neben Schweinen hat meine Familie noch bis heute Hasen, Esel, Ziegen und Hühner. In erster Linie werden diese Tiere für den Eigenbedarf gehalten. Ihr Dünger wird für die Landwirtschaft verwendet und Milch, Eier und natürlich auch ihr Fleisch kommen als Nahrungsmittel auf den Tisch.

Nur wenige Lebensmittel wie etwa Brot oder Pasta werden regelmäßig aus den Manufakturen des Dorfes zugekauft. In Kalabrien ticken die Uhren anders. Das Leben auf dem Land ist hart. Industrie gibt es in Kalabrien ohnehin kaum und die Menschen leben sehr oft ausschließlich von der Landwirtschaft. Dennoch scheint es mir schon immer, als seien die Leute zufriedener und gutes Essen macht ja bekanntlich auch glücklich.

VIAGGIO IN ITALIA – IN ITALIEN – LAND DER SEHNSUCHT

· MEINE REISEBERICHTE ·

Die Besten Pizzabäcker Italiens 2019

Die Besten Pizzabäcker Italiens 2019 Die Besten Pizzabäcker Italiens 2019 Mit einem dramatischen Ergebnis geht...

Mehr lesen

Von Trapani bis Palermo… Ein kurztrip im Westen Siziliens

Von Trapani bis Palermo… Ein kurztrip im Westen Siziliens Von Trapani bis Palermo… Ein kurztrip...

Mehr lesen

Identita Golose – Der Kongress der Profiköche in Mailand

Identita Golose – Der Kongress der Profiköche in Mailand Identita Golose – Der Kongress der...

Mehr lesen

Una paseggiata in calabria

Una paseggiata in calabria Una paseggiata in Calabria.. Meine neue Rubrik mit den schönsten Plätzen,...

Mehr lesen

PISA – Die romantische Stadt mit dem bekanntesten Turm Italiens

PISA – Die romantische Stadt mit dem bekanntesten Turm Italiens PISA – Die romantische Stadt...

Mehr lesen

Die Grande Dame zu Gast bei der „Grande Donna Chef“

Die Grande Dame zu Gast bei der „Grande Donna Chef“ Wenn zwei große Damen auf...

Mehr lesen

ONLINESHOP COMING SOON

MILLE GRAZIE – DANKE EUCH FÜR DIE GUTE ZUSAMMENARBEIT

· MEINE PARTNER & UNTERSTÜTZER ·


 
 
Print Friendly, PDF & Email