Anmelden

Sepia Tagliolini in Hummersauce mit Riesengarnelen

Sepia Tagliolini in Hummersauce mit Riesengarnelen

 

Tagliolini ist die Sorte deren Ursprung man im norden von Italien suchen muss. Im Piemont wird fast ausschließlich diese Sorte in Restaurants als lange Pasta serviert.
Eine Sepiapasta sollte immer von hoher Qualität sein. In einem anderen Rezept haben wir schon einmal erklärt, dass manche Industrieprodukte einfache Hartweizen Pasta sind, die mit normaler, schwarzer Lebensmittelfarbe eingefärbt wird.

Dieses Rezept ist etwas aufwendiger als sonst. Lasst euch nicht davon abschrecken, eure Gäste werden begeistert sein!

Bitte achtet beim Kauf eurer Riesengarnelen, dass diese nicht aus Aquakulturen in Indien oder Indonesien oder sonstwo herkommen. Am besten ihr achtet auf ein MSC Zertifikat oder darauf, dass die Garnelen aus dem offenen Meer stammen.

Schön wäre es auch, wenn ihr euch ein paar verschiedene frische Kräuter besorgt. Oregano und Thymian zum Beispiel.

1

Knoblauch und Zwiebeln schneiden. Kräuter waschen und mit Küchenpapier trocknen.
Tomaten je nach Größe halbieren oder im ganzen lassen. Garnelen am Rücken entlang schneiden und den Darm entfernen.
Waschen und ebenfalls trocknen.

2 EL Olivenöl in einem hohen Topf erhitzen und Knoblauch, Zwiebeln und die Tomaten darin anbraten.

2

Nudeln im kochenden Salzwasser al dente garen.

Hummer-Paste in den Topf geben und mit Fond und Sahne ablöschen. Circa 3 Minuten köcheln lassen.

3

Garnelen in einer weiteren Pfanne mit 2 EL Olivenöl kurz anbraten und ebenfalls zur Sauce geben.
Die Hummersoße mit Portwein, Salz und Pfeffer abschmecken und weiter köcheln lassen.

5

7

Die Pasta in ein Sieb gießen und abtropfen lassen.
Mit wtwas Limette, Salz und Pfeffer abschmecken.

Pasta vor dem Servieren mit zur Sauce geben und alles auf warme Teller anrichten.
Wir wünschen euch gutes gelingen und Buon Appetito

Inspiration für ein weiteres Rezept

Rezeptbewertung

  • (0 /5)
  • 0 Bewertungen

About Chef