Anmelden

Pasta mit gegrillten Artischocken

Pasta mit gegrillten Artischocken

Lange habe ich mich geweigert Artischocken, ganz gleich in welcher Form, zu essen.
Ich konnte mit dem Geschmack lange Zeit nichts anfangen. Eines Tages, bei einem meiner Besuche in Kalabrien, brachte mein Onkel eine ganze Menge Artischocken vom Land mit nachhause.
Fasziniert war ich schon von diesem Gemüse, aber der Geschmack war dennoch nicht meiner.
Meine Tante und meine Cousine machten sich gleich an die Arbeit. Sie putzten, schnitten, zupften und bearbeiteten die Artischocken so lange bis nur noch eine kleine Blüte übrig war.

In den kleinen Dörfern im Süden von Italien ist es üblich, dass man die schmutzigen Arbeiten meist in einer Art
offenen Keller am oder unter dem Haus macht. Dort hat man eine Feuerstelle auf dem Saucen, Suppen, Fleisch und auch Gemüse gekocht, gebraten oder gegrillt werden.

Die Artischocken wurden zusammen mit roten Paprikaschoten auf dem Feuer gegrillt. Die Paprika werden sogar direkt an der Glut angeröstet, so dass am Ende nur noch ein schwazes Stück Gemüse übrig bleibt. Man zieht anschließend die Haut ab und hat danach das weiche, süße Fleisch des Gemüses, welches in Öl eingelegt ein unglaublich feines Antipasti Gericht ergibt.

Artischocken zu grillen ist nicht ganz so einfach und bedarf einiges an Erfahrung. Etwas was meine Tante Catherina zu genüge hat.
Diese gegrillten Artischocken waren das Beste was ich jemals an Gemüse gegessen hatte. Auch heute ess ich nur gegrillte Artischocken, eingelegt in Öl.

Kaufen Sie die Sorte „Carciofi all griglia“ und „Gegrillte Paprika in Öl“. Achten Sie beim kauf, dass die Gemüse Grillstreifen haben. Sie werden den Unterschied sicher schmecken.

1

Es ist ein einfaches Gericht. Ihr wisst, dass ich darauf Wert lege.
Also gleich Nudelwasser aufsetzen und direkt salzen.
Zwiebeln fein schneiden und in 2EL olivenöl in einer Pfanne anbraten.

2

Ihr könnt euer gegrilltes Gemüse vom Glas direkt auf einen Teller leeren.
Zu große Stücke könnt ihr teilen. Gebt euer gegrilltes Gemüse ebenfalls in die Pfanne und hebt das Öl aus den Gläsern noch auf.

3

Die gekochte Pasta direkt aus dem Topf mit in die Pfanne geben. Etwas Nudelwasser dazu und das ganze etwas köcheln lassen.
Mit etwas frischem Pfeffer würzen und nur wenn nötig noch etwas Salz dazu geben.

4

Nun könnt ihr noch etwas von eurem aufgefangenen Öl mit über die Pasta geben.

Serviert eure Pasta auf warme Teller. Etwas geriebenen Käse dazu und fertig.
Wir wünschen euch gute gelingen und Buon Appetito

Inspiration für ein weiteres Rezept

Rezeptbewertung

  • (0 /5)
  • 0 Bewertungen

About Chef