Anmelden

Gnocchi al sugo d´anatra

Gnocchi al sugo d´anatra

In der Region Umbrien..im geografischen Mittelpunkt Italiens, hat man sich bis heute eine regionale Küche der Extraklasse bewahrt. Auf touristische Kompromisse hat man sich kaum eingelassen. Denn auch im verwöhnten Italien ist eine so bodenständige, naturbelassene Küche selten geworden.

Suppengerichte aus Dinkel (farro) und den kleinen, aromatischen Linsen (lenticchie) aus Castelluccio oder ein buntes Potpourri aus dem Gemüsegarten (zuppa di verdura), Artischocken im Winter, Steinpilze und Trüffeln das ganze Jahr über – die „arme“ Küche Umbriens schwelgt in diesem Luxus. Als Beilage zur Pasta, als Füllung von Kaninchen- und Lammbraten (coniglio oder agnello al tartufo) oder Forellen (trota), in winzigen Stückchen im Käse (formaggio al tartufo) oder – ganz edel – in hauchdünnen Scheibchen über Rührei gehobelt.

Besonders gerne serviert man in Umbrien das mit Eicheln und Kastanien gefüttert Schwein oder Ragout von Kaninchen, Gans und Ente.

Letzteres verarbeiten wir heute zu einem tollen Gericht mit Gnocchi.

1

Am besten nehmt ihr eine Entenkeule. Ihr könnt natürlich auch eine Entenbrust verwenden.

Sellerie, Karotten und Zwiebeln in kleine Würfel schneiden. Knoblauch in dünne Scheiben schneiden.
Die Keule auslösen und das Fleisch in kleine Stücke schneiden. Petersilie hacken.

2

3

In einer Pfanne 2 EL Olivenöl erhitzen und das Fleisch darin anbraten. Zwiebeln und Knoblauch dazu geben, anrösten und dann das restliche Gemüse dazu geben.

Alles schön anbraten und mit 150ml Rotwein ablöschen.

4

 

5

 

Sobald der Rotwein verkocht ist, 800ml passierte Tomaten dazu geben.

6

 

Salzen und Pfeffern und 2-3 Salbeiblätter dazu geben.
Die Sauce für etwa 1 Stunde köcheln lassen, immer wieder umrühren und bevor die Sauce zu dick wird, immer wieder etwas Wasser nachgießen.

Kurz vor dem Ende der Kochzeit die Gnocchi in etwa 3 Liter Salzwasser kochen. Gnocchi sind schnell gar.
Gekochte Gnocchi abtropfen lassen und mit in die Sauce geben.

7

Die Pasta auf warmen Tellern servieren und mit frischem Parmesankäse und frischem Pfeffer servieren.

Wir wünschen euch gutes gelingen und Buon Appetito

 

Inspiration für ein weiteres Rezept

Rezeptbewertung

  • (5 /5)
  • 1 rating

About Chef