Anmelden

Montanara - frittierte Pizza wie in Neapel

Montanara – frittierte Pizza wie in Neapel

Montanara – frittierte Pizza wie in Neapel

Montanara – frittierte Pizza wie in Neapel

Enthält Werbung

Was machen wir denn jetzt mit all dem Mehl, das wir während dieser Krise schnell noch ergattert haben?
Die Restaurants haben ja auch geschlossen und nach Italien können wir vorerst auch nicht.
Also machen wir mal wieder unseren guten Pizzateig aus Bella Napoli, aber wir zaubern damit heute etwas ganz besonderes. Ein Pizza Fritta… aber nicht irgendeine.. sondern eine “Montanara” die wir nicht füllen, sondern unsere Zutaten kurzerhand obendrauf legen 😉

Bevor ihr starten könnt, müsst ihr unseren Pizzateig vorbereiten. Ihr müsst also den Teig am besten einen Tag vorher vorbereiten oder sehr früh morgens. 12 Stunden für den Prozess müsst ihr aber wenigstens einplanen. Besser noch 24 Stunden.
Alles was ihr machen müsst ist, in den Teig noch eine Prise Zucker zusätzlich zu geben. Das macht später einen besonderen Geschmack und hilft dabei eine schöne Farbe zu erhalten:

PIZZATEIG

Teilt den fertig gegarten Teig in Stücke von ca 80Gramm. Teilt es so, dass alles aufgeht.
Wenn ihr den Teig also im Kühlschrank gart, dann nehmt ihn 4 Stunden vor dem servieren heraus (alles innerhalb der 24 Stunden Gehzeit) Formt eure Teigbällchen und deckt diese dann nochmal mit einem feuchten Tuch ab.

In der Zwischenzeit bereitet ihr eure Tomatensauce und den Ricotta vor.
Gebt eine ganze Knoblauchzehe mit Olivenöl und 300ml passierter Tomate in einen Topf. Würzt die Sauce mit Salz und Pfeffer und lasst diese 20 Minuten köcheln.

In einer Schale gebt ihr 100 Gramm Ricotta und würzt diesen mit Salz und Pfeffer. Mischt alles gut.

Reibt euren Parmesan in eine Schale und bereitet euren Arbeitsplatz mit den Zutaten vor. Zupft auch schon Basilikumblätter.

Erhitzt nun euer Pflanzenöl auf 170 Grad. Dafür benutze ich ein Thermometer. Ein einfaches das wirklich nicht mal 10 € kostet.  Hier ein Beispiel für ein Thermometer das gerademal 7 € kostet:
TURATA Einstichthermometer Digitales Grillthermometer Küchenthermometer Fleischthermometer, Lange Sonde aus 304 Edelstahl, Große LCD Anzeige für Braten Kochen Grillen/BBQ Backen Baby Ernährung

Drückt die Teilkugel so flach wie Möglich und frittiert den Teig von beiden Seiten bis er goldbraun und schön knusprig aussieht. Testet zunächst den ersten Teig in dem ihr ihn aufschneidet, damit ihr ein Gefühl für die frittierzeit bekommt. Er muss komplett durchgebacken und luftig sein.

Montanara – frittierte Pizza wie in Neapel

Nun wird die frittierte Pizza im noch heißen Zustand mit Sauce bestrichen, mit dem geriebenen Käse bestreut und mit einem Basilikumblatt garniert.

Die andere Hälfte eurer frittierten Pizza belegt ihr mit einer Scheibe Mortadella und spritzt mit einem Spritzbeutel den Ricotta auf und garniert diese dann mit unglaublich leckerem Pistazienpesto.

Montanara – frittierte Pizza wie in Neapel

Diese Leckerei könnt ihr bei unseren Freunden vom Lettinis bestellen.

Montanara – frittierte Pizza wie in Neapel

Hier der Link zum Onlineshop:
http://www.lettinis.de

Natürlich könnt ihr diese frittierte Pizza belegen wie es euch gefällt. Käse sollte nur darauf solange sie direkt aus dem heißen Fett kommen!

Wir wünschen euch gutes Gelingen und Buon Appetito mit unserem Rezept
Montanara – frittierte Pizza wie in Neapel

Rezeptbewertung

  • (0 /5)
  • 0 Bewertungen

About Chef