Anmelden

Totani ripieni - Gefüllte Tintenfischtuben

Totani ripieni – Gefüllte Tintenfischtuben

Totani ripieni – Gefüllte Tintenfischtuben

Totani ripieni – Gefüllte Tintenfischtuben

Im Piemont, ganz im Norden Italiens, versteht man es die guten Zutaten welche man dort findet zu unverwechselbare Gerichte zu zaubern.  Die italienische Küche ist eine bodenständige mit vielen verschiedenen Einflüssen. Jede Region hat seine eigenen Spezialitäten. Land, Luft und traditioneller Anbau spielen dabei natürlich eine Entscheidene Rolle. Im Piemont sind die Gegebenheiten für gute Produkte daher nahezu einmalig. Die Berge, der Boden und die vielzahl an verschiedenen Kräutern geben den Milchprodukten, dem Fleisch und vor allem dem Wein im Piemont eine ganz besondere Note.

Fisch erwartet man in dieser Region eher weniger. Auf meiner letzten Reise wurde ich allerdings eines Besseren belehrt. Ligurien und das Meer zu Genua sind gerade mal eine Stund entfernt. Natürlich finden sich so viele Fischgerichte auch in der Piemontesischen Küche. Genau wie dieses Rezept.

Für dieses leichte Sommer Rezept haben wir uns 4 große Tintenfischtuben besorgt.
Diese müsst ihr von innen und außen und fließendem Wasser abwaschen.
Schält euren Spargel und kocht die Kartoffel bis sie weich sind.

Anschließend schält ihr die Kartoffeln und lasst sie erkalten. Kocht in der Zwischenzeit den Spargel kurz ab. Er sollte nicht ganz so weich werden.

Stampft eure Kartoffeln so fein wie Möglich, salzt und pfeffert sie, etwas Muskatnuss dazu, gebt 1 ganzes Ei in die Masse, etwas geriebenen Parmesan und gehackte Petersilie.

Füllt die Tintenfischtuben mit der Masse. Entweder mit einem Löffel oder wenn die Masse fein genug ist auch mit einem Spritzbeutel.

Füllt die Tuben nicht komplett voll, sondern lasst im letzten Drittel noch etwas Platz, da der Tintenfisch sobald er heiß wird sich zusammen zieht. Verschließt die Tuben entweder mit Zahnstochern oder bindet sie mit Nadeln und Faden etwas zusammen.

Erhitzt nun in einer Pfanne 3 EL Olivenöl. Nicht ganz so heiß. Gebt eine halbierte Knoblauchzehe dazu und bratet den Tintenfisch vorsichtig darin an.

Sobald der Tintenfisch von beiden Seiten gut angebraten ist, gebt ihr euren gekochten Spargel dazu.
Schneidet den Spargel vorher in 2-3 Stücke.

Nochmal Salzen und Pfeffern und auf einem Teller anrichten.

Totani ripieni – Gefüllte Tintenfischtuben

Wenn ihr die Tuben aufschneiden möchtet, müsst ihr vorsichtig sein, damit nicht die ganze Masse heraus kommt. Achtet auch darauf, dass ihr den Faden herausgezogen habt.
Gebt etwas frisch geriebenen Parmesan darüber, etwas Olivenöl und nochmal frisch gemahlenen, schwarzen Pfeffer. Ein paar Basilikumblätter und fertig.

Wir haben zu diesem Gericht zwei Weine serviert.
1. Einen GAVI Fornace DOCG der sehr spritzig und fruchtig daher kam und den es im Moment zu einem Top Preis bei Babarolo dem Online Wein Versand für Piemont Weine gibt
Hier der Link zum bestellen:
GAVI FORNACE DOCG 

2. Einen Chardonnay DOC von Giovanni Piacenza.
Auch dieser Wein überzeugt durch Frucht und Säure und passt hervorragend zum Fisch
Glücklicherweise gibt es auch diesen Top Wein bei Babarolo im Sonderangebot
Hier der Link zum bestellen:
CHARDONNAY DOC

Mit dem Code COOKINGITALY erhaltet ihr sogar kostenlosen Versand!

Wir wünschen euch gutes gelingen und Buon Appetito bei unserem Rezept
Totani ripieni – Gefüllte Tintenfischtuben

Inspiration für ein weiteres Rezept

Rezeptbewertung

  • (0 /5)
  • 0 Bewertungen

About Chef