Anmelden

Risotto con sopressa e agretti

Risotto con sopressa e agretti

Risotto con sopressa e agretti

Risotto con sopressa e agretti

Gute Rezepte entstehen in unserem Fall, durch die Kombination von vielen Reisen durch Italien und die unglaublich guten Produkte, welche man uns immer wieder vorstellt oder die wir auf verschiedensten Märkten finden. Genau so entstand auch dieses Rezept.

Auf unserer Reise ins Veneto, im Norden Italiens, hatten wir das Glück in einem schönen Agriturismo bei Familie „Dainese“ untergebracht zu werden. Familie Dainese produziert in einer kleinen Manufaktur Risotto Reis. Eine Sorte von höchster Qualität. Neben dem tollen Reis, durften wir auf dieser Reise auch eine besondere Salami Sorte probieren. Eine „Sopressa di Vicenza“. Diese Salami ist weicher als alle Sorten die man bei uns so kennt. Sie hat einen höheren Fett Anteil und erinnert eher an eine Mettwurst, obwohl sie genau wie eine Mailänder Salami aussieht.

Wenn man überhaupt nichts anderes bekommt, funktioniert auch unsere Soppressata bianco aus Kalabrien, welche ihr in unserem Shop findet:
SHOP

Kombiniert haben wir unser Risotto dann mit Agretti, einem Gemüse das Schnittlauch (nur Optisch) sehr ähnelt. Wir haben es ebenfalls vom Markt in Vicenza. Agretti kennt man hierzulande auch als Mönchsbart oder Salzkraut. Die Italiener nennen das Gemüse auch „Barba di Fratte“. Es ist nicht ganz so einfach den Mönchsbart zu bekommen. Feinkosthändler, spezialisierte Gemüsehändler und Markthäuser führen es aber schon. Im Zweifel fragt euren Gemüsehändler, der kann so ziemlich alles vom Großhändler beziehen.

Ihr könnt natürlich statt des Mönchsbart auch Radicchio, grünen Spargel oder ein anderes Gemüse eurer Wahl verwenden.
Schneidet eure Zwiebel und das Stück Sellerie in kleine Würfel. Macht die Haut eurer Salami weg und schneidet diese ebenfalls in kleine Würfel. Wascht den Mönchsbart und schneidet das untere Ende der Stile ab. Ich verwende gerne Knollensellerie, weil ich den auch für meine selbst gekochte Gemüsebrühe verwende. Ansonsten benutzt der Italiener natürlich Staudensellerie oder gar Frühlingszwiebeln.

Kocht 1 Liter Gemüsebrühe. Am liebsten aus einem Suppengrün, welches ihr dann nach etwas 40 Minuten nur noch salzen müsst.
Erhitzt in einem Topf 1-2 EL Butter.

Bratet die Zwiebeln, den Sellerie und die Wurst im Topf an.

Sobald alles etwas angebraten ist, gebt euren Reis mit in den Topf und wendet alles mit einem Holzlöffel.

Löscht das ganze mit 100ml trck. Rotwein ab und lass den Wein einkochen. Das gibt dem Risotto eine besondere Farbe.
Ihr könnt natürlich auch Weißwein verwenden.

Gebt nun euer Gemüse mit in den Topf und fang nun an nach und nach mit der Gemüsebrühe aufzugießen.

Sobald der Reis die gewünschte Konsistenz hat, gebt ihr erneut 1 EL Butter mit dazu.
Mit Salz und Pfeffer gut abschmecken und anschließend noch geriebenen Parmesan einrühren.

Alles gut miteinander mischen und nochmal abschmecken. Es bleibt euch überlassen, ob ihr das Risotto
eher flüssiger oder fester mögt.

Serviert euer Risotto auf einem tiefen, wenn Möglich, vorgewärmten Teller.
Gebt etwas geriebenen Parmesan darüber und ein paar Spritzer Olivenöl. Ihr könnt auch von eurer Wurst ein paar
dünne Scheiben anbraten und diese über das Risotto legen. Macht sich auch sehr gut.

Wir wünschen euch gutes gelingen und Buon Appetito mit unserem Rezept
Risotto con sopressa e agretti

Inspiration für ein weiteres Rezept

Rezeptbewertung

  • (0 /5)
  • 0 Bewertungen

About Chef