Anmelden

Guanciale e fagioli

Guanciale e fagioli

Guanciale e fagioli

Guanciale ist ein aus der Schweinebacke hergestellter Speck der seinen Ursprung wahrscheinlich im Latium hat. Er wird ähnlich wie Pancetta hergestellt.
Wir hatten das Glück ein tolles Paket mit vielen Spezialitäten aus Ciociaria, einer Region östlich von Rom vom Feinkosthändler
„Briciole Bolleccine“ zu bekommen.

Guanciale nimmt man in der Region um Rom vorallem für typische Gerichte wie etwa „Pasta Amatriciana“, „Carbonara“ oder „Pasta Gricia“.
Diese Art Speck hat einen sehr eigenen und ziemlich intensiven Geschmack. Für mich als Süditaliener ist das genau die richtige Sorte Speck in Verbindung mit braunen Bohnen. Dazu passt eine gute handgemachte Pasta hervorragend.

1

Schneidet ca 100g Guanciale in kleine Würfel. Schneidet eure Zwiebel und die Knoblauchzehe in feine Streifen.

2

Anschließend erhitzt ihr in einer Pfanne 2 EL Olivenöl und bratet euren Speck, die Zwiebel und den Knoblauch vorsichtig darin an.

3

Sobald die Zwiebeln glasig und der Speck Farbe angenommen haben, löscht ihr das ganze mit 150ml Weißwein ab.

4

Lasst den Wein verkochen und gebt frischen Pfeffer und die Bohnen aus der Dose hinzu.

5

Kocht eure Pasta in ausreichend gesalzenem Nudelwasser.

6

Etwas Nudelwasser mit in die Pfanne geben, gehackte, glatte Petersilie mit in den Sud und 400ml passierte Tomaten ebenfalls dazu geben.
Das ganze anschließend für etwa 20 Minuten köcheln lassen. Mit Salz und frischem Pfeffer abschmecken und mit den gekochten Nudeln mischen.

7

Serviert die Pasta auf einem flachen, wenn Möglich vorgewärmten Teller. Geriebenen Parmesan darüber geben
und etwas Olivenöl.

Wir wünschen euch gutes gelingen und Buon Appetito

Vielen Dank an www.Briciolebollicine.com für die tollen Produkte

Inspiration für ein weiteres Rezept

Rezeptbewertung

  • (0 /5)
  • 0 Bewertungen

About Chef