Anmelden

Cif e Ciaf Abruzzese

Cif e Ciaf Abruzzese

Cif e Ciaf Abruzzese

Cif e Ciaf Abruzzese

Als ich dieses Gericht zum ersten Mal probieren durfte und dann die Geschichte dahinter hörte,
erinnerte ich mich sofort an die alten Traditionen in Kalabrien.
Im Januar kaufen dort die Familien in den Dörfern ein Schwein das über das Jahr hinweg gefüttert und gehalten wird, um es dann im Dezember vor Weihnachten zu schlachten. Was sich sicherlich etwas brutal ließt, war seit Generationen schon ein wichtiger Prozess, um den Familien ein Jahr lang Salami und Schinken und somit einfach Nahrung zu liefern.
Aus einem Teil des frischen Fleisches wurde und wird auch heute noch Salsiccia und Fleisch für Suppen und Eintöpfe gemacht. Doch in der Tradition der Landleute in Abruzzen, gibt es diese eine Gericht, das den Tag des Schlachtens der Schweine gebührend feiern soll. CIF E CIAF bedeutet nichts anders als Ruckzuck..
Ein völlig simples Gericht, das in seinen Varianten nicht grenzenloser sein könnte.

Für dieses Gericht verwendet ihr die einfacheren, aber fetteren Fleischstücke vom Schwein.
Ein Stück Nacken, Schälrippchen, ein Stück Bauch, Kotelette. Knochen sollte auf jeden Fall auch dabei sein.

Schneidet die verschiedenen Fleischteile in grobe Stücke und kocht 200ml Gemüsebrühe.


Olivenöl in einem Topf erhitzen, Fleischstücke kross anbraten. Salzt und Pfeffert das Fleisch.
3-4 Knoblauchzehen mit Schale, 3-4 Rosmarinzweige und 1 Lorbeerblatt dazu geben.

Schneidet eure Kastanien ein und kocht diese in einem kleinen Topf mit Wasser.

Löscht das Fleisch mit 100ml trck. Weißwein ab und gießt 1 Kelle Brühe darüber.
Nach 15 Minuten könnt ihr die Maronen aus dem Wasser nehmen.

Gießt etwas von dem Kochwasser in den Topf.

Schält die Maronen und gebt sie ebenfalls zum Fleisch.


Beim Fleisch ist es wichtig, das die Flüssigkeit langsam verdünstet und das Fleisch
beim braten das Fett verliert.

Am Tag des Schlachtfestes, serviert man zu diesem Gericht gegrillte Paprika.

Diese findet ihr natürlich bei uns im Shop.. Von Hand gemacht in Kalabrien:
Gegrillte Paprika

In einer weiteren Variante gibt man Sugo über das Fleisch, kocht es auf und serviert
die Sauce mit Pasta als Primo und dann als Secondo das Fleisch mit Brot.

Egal für welche Variante ihr euch entscheidet. Dieses Gericht aus den Abruzzen könnte nicht traditioneller sein.

Dazu ein kräftiger Rotwein. Wir haben dazu einen Gocce di Frisio aus Kalabrien serviert, den es schon bald bei uns im Shop gibt.

Wir wünschen euch gutes Gelingen und Buon Appetito mit unserem Rezept
Cif e Ciaf Abruzzese

Rezeptbewertung

  • (0 /5)
  • 0 Bewertungen

About Chef

Genießen Sie Italien Zuhause!

Jetzt original italienische Zutaten in unserem Shop erwerben 

Jetzt zum Shop!
close-link