Anmelden

Calamarata mit Rosenkohl und Speck

Calamarata mit Rosenkohl und Speck

Calamarata mit Rosenkohl und Speck

Im Herbst und Winter gibt es eine Gemüsesorte, die könnten wir täglich und in allen Varianten essen.
Rosenkohl. Sicher eins der Wintergemüse mit dem außergewöhnlichsten Geschmack. Natürlich gibt es viele andere die wirklich einen guten Eigengeschmack haben, aber Rosenkohl ist für uns das Gemüse, welches sich am leichtesten zubereiten lässt und sowohl im Eintopf, als cremige Suppe, in Saucen, ja sogar als Pesto sehr gut funktioniert.

Eine andere, ganz simple zubereitungsweise ist, den abgekochten Rosenkohl in der Pfanne anbraten.
In dieser Kombination mögen wir vor allem Speck und Zwiebeln dazu.
Für uns mal wieder ein klarer Fall von „Schneller Pastaküche“.

Wir haben für dieses Rezept unsere hausgemachten Calamarata von Astorino Pasta und unser Bio Olivenöl von Cappellino aus Kalabrien benutzt.

Hier der Link zu den Produkten:

Schneidet euren Speck, die Zwiebeln und den Knoblauch in kleine Würfel.

Kocht euren Rosenkohl gar und schneidet ihn in grobe Stücke.
Wir nehmen oft auch gefrorenen Rosenkohl von guter Qualität. Diese Produkte sind oft voller Vitamine und von gutem Geschmack.

Erhitzt in eurer Pfanne 2 EL Olivenöl und bratet Zwiebeln, Speck und Knoblauch an.

Mit 100ml Weißwein ablöschen, den Wein verkochen lassen und den Rosenkohl dazu geben.
In der Zwischenzeit die Pasta in reichlich Salzwasser al dente kochen.

1-2 Kellen Nudelwasser mit zum Rosenkohl geben und mit Salz und Pfeffer abschmecken.
Petersilie hacken und dazu geben.

Gekochte Pasta mit zum Rosenkohl geben und alles erneut mischen und abschmecken.
Gebt etwas grob geriebenen Parmesan dazu.

Serviert eure Pasta auf einem flachen, wenn Möglich vorgewärmten Teller.
Etwas Olivenöl darüber und geriebenen Parmesan.

Wir wünschen euch gutes gelingen und Buon Appetito

 

Inspiration für ein weiteres Rezept

Rezeptbewertung

  • (5 /5)
  • 1 rating

About Chef