Anmelden

zuppa di fagioli borlotti e polpette di salsiccia

zuppa di fagioli borlotti e polpette di salsiccia

Bei meinem letzten Besuch in Umbrien, lernte ich einen außergewöhnlichen Koch kennen.
Filippo Artioli ein wirkliches Ausnahmetalent, welcher kurz zuvor einen großen Koch Wettbewerb von San Pellegrino gewann.

Artioli kochte im Weingut Lunelli, welches von der Familie Lunelli in zweiter Generation betrieben wird, dessen Eigentümer
allerdings niemand geringeres als der Rennsport Stall „Ferrari“ höchstpersönlich ist.

Auf das gesamte Menü werde ich in meinem Gesamtbericht über dieses Weingut eingehen.

Hervorheben möchte allerdings den Auftakt dieses Menüs.
Es war eine Suppe aus Bohnen mit ein paar weichen Stücken von Ziegenkäse, kleinen Bällchen aus Salsiccia und Tintenfisch Tentakeln.
Eine wirklich außergewöhnliche Kombination, welche ich gleich zuhause nachkochen musste.

Hier meine Interpretation der Bohnensuppe von Filippo Artioli

1

Wenn ihr die „Fagioli Borlotti“, also braune Bohnen getrocknet kauft, müsst ihr diese mindestens 24 Stunden in Wasser aufweichen.
Falls ihr die Bohnen in Dosen kauft,  müsst ihr diese natürlich öffnen und das Wasser wegschütten.

Kocht 1 Liter Gemüsebrühe, schält und würfelt eure Karotten.

2

Schalotten schälen und in feine Würfel schneiden. Kleine Knoblauchzehe ebenfalls schälen und ganz fein hacken.

1 EL Olivenöl in einem Topf erhitzen und Schalotten und Knoblauch darin anrösten.
Bohnen dazu geben und kurz im Topf schwenken.

3

Mit der Brühe aufgießen und die Karotten dazu geben.

4

Mit frischem Pfeffer würzen und ca 10 Minuten aufkochen lassen.

5

Mit einem Pürierstab zu einer cremigen Suppe pürieren.

5

6

 

Das brät der Salsiccia oder einer groben Bratwurst aus der Pelle lösen und in einer Schüssel mit einer klein gehackten Schalotte, etwas gehackter Petersilie, Salz, Pfeffer und einem Eigelb schön durchmischen. Sollte die Masse zu locker sein, noch etwas frisch geriebenes Paniermehl untermischen.

Die Bällchen etwa so groß wie Kirschen formen und mit in die Suppe geben.

7

Etwas Sahne in die Suppe geben und für etwa 25 Minuten köcheln lassen.
Die Suppe ist fertig wenn die Bällchen gar sind.

8

Riesengarnelen am Rückenpanzer durch schneiden, so dass sie nur noch am Kopf zusammen halten.
Evtl. den noch vorhandenen Darm entfernen und die Garnelen etwas unter fließendem Wasser abspülen.

2 EL Olivenöl in einer Pfanne erhitzen und die Garnelen darin so anbraten, dass sie wie Skorpione aussehen.

9

Die Suppe vor dem servieren nochmal mit Salz und Pfeffer abschmecken.
Garnelen in die Suppe setzen, mit Olivenöl beträufeln und ein paar Parmesanspäne darüber hobeln.

10

 

 

Serviert die Suppe als Auftakt für ein besonderes Menü.
Wir wünschen euch gutes gelingen und Buon Appetito

Inspiration für ein weiteres Rezept

Rezeptbewertung

  • (5 /5)
  • 1 rating

About Chef