Anmelden

Trofie mit Speck, Zwiebeln und Erbsen

Trofie mit Speck, Zwiebeln und Erbsen

Trofie mit Speck, Zwiebeln und Erbsen

Trofie mit Speck, Zwiebeln und Erbsen

Ich muss zugeben, es sind immer die einfachen Gerichte, die es mir besonders angetan haben.
Traditionelle Gerichte aus der römischen, der sizilianischen oder kalabresischen Küche.
Die Verwendung von altem Brot in der Toskana für Salate und Suppen… all das macht für mich die einfache Küche Italiens aus.

Ich mag gerne die Kombination aus Speck und Zwiebel mit Pasta. Matriciana oder Gricia stehe da ganz oben auf meiner Liste.
Wenn es um Speck und Zwiebeln geht, kann nur eine Zutat das ganze für mich noch perfektionieren.
Erbsen. Diese 3 Zutaten sind für mich die Perfekte Kombination in Verbindung mit Pasta. Schnell und wirklich fein im Geschmack. Das Perfekte Pastagericht sozusagen.

Für solch ein Gericht benutze ich eine kurze dünne Pastasorte. In diesem speziellem Fall waren es Trofie von Astorino aus Kalabrien. Diese Sorte findet ihr in unserem kleinen Online Shop.

In Italien verwendet wir für solch ein Gericht frische Erbsen. Beim Gemüsehändler eurees Vertrauens bekommt ihr solche natürlich ebenfalls. Ich nehme dennoch gerne gefrorene Erbsen, weil der Geschmack durchaus in Ordnung ist und sie reich an Vitamine sind.

Schneidet eure Zwiebel in kleine Scheiben bzw. Streifen und euren Speck ebenfalls in kleine Rechtecke.

Erhitzt in einer Pfanne 2-3 EL Olivenöl und bratet euren Speck darin an.

Die Zwiebeln gebt ihr ebenfalls dazu und mischt alles gut miteinander.

Kocht in der Zwischenzeit eure Pasta in reichlich Salzwasser al dente.

Falls ihr gefrorene Erbsen genommen habt, solltet ihr diese bereits aufgetaut haben. Gebt also die aufgetauten bzw frischen Erbsen dazu und mischt wieder alles gut miteinander.

3 EL Butter mit in die Pfanne und geriebener Parmesan. Mit frischem Pfeffer abschmecken und evtl. etwas Salz. Der Speck sollte genug Salz abgeben. Es ist aber wie immer Geschmacksache.

Anschließend gebt ihr eure gekochte Pasta direkt aus dem Nudelwasser mit in die Pfanne.
Noch etwas vom Nudelwasser dazu und alles nochmal gut miteinander mischen.

Serviert eure Pasta auf einem flachen, wenn Möglich, vorgewärmten Teller.
Etwas Olivenöl darüber, noch etwas Parmesan und frischer Pfeffer.

Wir wünschen euch gutes gelingen und Buon Appetito mit unserem Rezept
Trofie mit Speck, Zwiebeln und Erbsen

Inspiration für ein weiteres Rezept

Rezeptbewertung

  • (5 /5)
  • 2 Bewertungen

About Chef