Anmelden

Rehkeule auf Maronen-Kartoffelpürree mit Chianti-Trüffel-Sauce

Rehkeule auf Maronen-Kartoffelpürree mit Chianti-Trüffel-Sauce

Rehkeule auf Maronen-Kartoffelpürree mit Chianti-Trüffel-Sauce

Rehkeule auf Maronen-Kartoffelpürree mit Chianti-Trüffel-Sauce

Bald ist Weihnachten und ganz gleich ob wir raus dürfen oder nicht, wir werden auf jeden Fall
richtig anständig essen. Mit nur ein paar Handgriffen und der richtigen Methode, wird dieser Hauptgang
zum idealen Weihnachtsschmaus.

Ich habe vor kurzem von unserem Jäger im Dorf ein Stück Rehkeule bekommen.
Tatsächlich verarbeite ich immer weniger Fleisch. Wild ist eine gelungene Abwechslung und wenn der Jäger eine verantwortungsvolle Person ist, halte ich das für eine der besten Methoden Fleisch zu kaufen.

Bei einem Stück Fleisch am Knochen, kann man irgendwie kaum etwas falsch machen.
Zunächst legt ihr das Fleisch in eure Auflaufform und würzt es mit Salz und Pfeffer rundherum. Danach gebt ihr euer Wurzelgemüse darüber. Grob geschnittene Karotten, etwas Sellerie, eine Zwiebel. Dann begießt ihr euer Fleisch mit 1 Liter Rotwein und 400ml Wildfond. Gebt ein paar Wacholderbeeren darüber und ein paar Zweige Rosmarin. Anschließend stellt ihr euer Fleisch für wenigstens 12 Stunden in den Kühlschrank.

Erhitzt dann euren Backofen auf 140 Grad und gart euer Fleisch etwa 3 Stunden. Das Fleisch solltet ihr immer mal wieder drehen bzw mit dem Sud übergießen.

Sobald das Fleisch weich geworden ist, gießt den Sud durch ein Sieb in einen kleinen Topf.

Stellt das Fleisch nochmal warm bis wir es weiter verarbeiten.

Schneidet eure Maronen über Kreuz ein und kocht sie für 15 Minuten in Wasser.
Kocht außerdem eure Kartoffeln in etwas Salzwasser weich.

Sobald die Sauce etwa zur Hälfte einreduziert ist, streut ihr 1-2 TL Mehl in die Sauce und rührt es gut ein. Gießt außerdem einen guten Schuss von unserer Trüffelbalsamico in die Sauce.
Anschließend kommt 1 EL kalte Butter in die Sauce die ihr mit schwenkenden Bewegung einmontiert.
Schmeckt die Sauce nochmal mit Salz und Pfeffer ab.

Für euer Kartoffelpürree gießt ihr etwas Milch über eure Kartoffeln und zerstampft diese mit einem Stampfer. Schält die gekochten Maronen, schneidet sie kleine und gebt sie über die Kartoffeln.

Alles schön miteinander mischen, stampfen, etvl noch etwas Milch darüber geben und mit Salz und Pfeffer mischen. Am Ende noch etwas Butter einarbeiten und warm stellen.

Ich mag es in diesem Fall etwas grober. Eine Mischung aus Stampf und Pürree. Wenn ihr eine cremiges Pürree machen möchtet, ohne die Maronen, könnt ihr die Masse aus durch ein Sieb drücken. Dann wird es ganz fein.

Löst das Fleisch vom Knochen und gießt eure Sauce darüber. So könnt ihr alles nochmal extra erhitzen.

Gebt zuerst das Pürree auf den Teller, dann Stücke eures Fleischs und darüber dann die Sauce.

Ich gebe außerdem noch etwas groben Pfeffer darüber

Wir haben es uns nicht nehmen lassen unseren Hauptgang mit frischem, schwarzem Trüffel zu verfeinern.

Braucht ihr frischen Trüffel für euer Weihnachtsmenü. Dann schreibt uns eine Mail unter Info@cookingitaly.de
Trüffelöl, Trüffelbalsamico und Trüffelbutter findet ihr in unserem Shop:
Shop

Wir wünschen euch gutes gelingen und Buon Appetito mit unserem Gericht
Rehkeule auf Maronen-Kartoffelpürree mit Chianti-Trüffel-Sauce

 

Rezeptbewertung

  • (0 /5)
  • 0 Bewertungen

About Chef

Genießen Sie Italien Zuhause!

Jetzt original italienische Zutaten in unserem Shop erwerben 

Jetzt zum Shop!
close-link