Anmelden

Ragu e cavolfiore

Ragu e cavolfiore

Ragu e cavolfiore

Frische Tagliatelle schmecken einfach am besten mit einem feinen Rinderragout. Getoppt werden, kann dies eigentlich nur,
wenn das Hackfleisch mit Blumenkohl serviert wird. Diese Kombination ist für mich gerade zu unschlagbar!

Für die Pasta macht es Sinn, wenn ihr eine Pastamaschine benutzt, die einen Aufsatz hat um direkt Tagliatelle aus dem Teig zu schneiden.
Nichts desto trotz, zeige ich euch heute wie man Tagliatelle nach traditioneller Art macht. Also einfach mit einem Messer und einem Nudelholz.

1

 

Entkernt die Tomaten und schneidet sie in kleine Stücke, Zwiebeln ebenfalls in kleiner Würfel schneiden und den Knoblauch in feine Scheiben.

3

Den Blumenkohl vom Strunk befreien und kleine Röschen heraus schneiden.
Pastateig wie in diesem Rezept vorbereiten und in Folie eingepackt 30 Minuten ruhen lassen:

Rezept für Pastateig

2

In einem Topf 2 EL Olivenöl erhitzen und das Hackfleisch darin abraten.

4

Knoblauch dazu und ein paar Zweige von der Petersilie

5

Tomaten dazu geben und gut salzen..Anschließend den Blumenkohl dazu geben kurz einkochen lassen und zur Seite stellen.

6

Den Teig auf etwa 1mm ausrollen und von beiden Seiten gut mehlen.

7

Vorsichtig einrollen

8

und mit einem Sägemesser etwa 1cm breite Schnecken herausschneiden. Drückt dabei nicht zu fest auf den Teig und achtet darauf das euer
Teig gut bemehlt ist, sonst kleben die Schnecken zusammen.

9

Aufrollen und auf eine bemehlte Fläche legen. Solltet ihr die Pasta nicht direkt verarbeiten, könnt ihr immer 4-5 Taglietelle in einem Kreis zusammen legen.

10

Nun gesalzenes Nudelwasser aufsetzen.

Sobald das Nudelwasser kocht, erhitzt ihr nochmal eure Sauce und gebt eine Kelle vom Salzwasser hinzu.
Schmeckt das ganze mit frischem Parmesan und frischem Pfeffer ab.

11

Serviert die Pasta mit frischem Parmesan, ein paar grob gehackten Blättern Petersilie und träufelt etwas Olivenöl darüber.

12

Wir wünschen euch gutes gelingen und Buon Appetito

 

Inspiration für ein weiteres Rezept

Rezeptbewertung

  • (0 /5)
  • 0 Bewertungen

About Chef