Anmelden

Pizza al Teglia alla calabrese

Pizza al Teglia alla calabrese

Pizza al Teglia alla calabrese

Pizza al Teglia alla calabrese

Wenn ich als kleiner Junge meine Sommerferien in Kalabrien verbracht habe, machte der Bäcker im Dorf eine Pizza im großen Backblech. Die Leute konnten dann Pizza bestellen und sie dort abholen.
Diese Pizza war irgendwie dicker als das was ich sonst kannte und meist belegt mit viel Gemüse oder mit einer Salsiccia bzw Spianata als Salami.
Heute mache ich meist eine Pizza Napoletana in meinem kleinen Gasofen. Diese Pizza ist natürlich sehr gut, doch die Erinnerung an die Pizza in Kalabrien lässt mich immer wieder schwärmen.
So ist heute dieses Rezept entstanden. Mit einer kleinen Überraschung.

Normalerweise verlinke ich ja hier auf eins meiner Pizza Rezepte für den Teig, aber machen wir es heute nicht so kompliziert.
Für den Teig benutze ich 500g Mehl Typ 00. Also ein feines Mehl mit einem Proteingehalt von mindestens 13 %

Ich gebe das Mehl in meine Rührschüssel und verreibe im Mehl 2 Gramm frische Hefe.
Dann löse ich 15 Gramm Salz in 350ml Wasser auf und schütte dieses Wasser langsam in das Mehl, während meine Küchenmaschine die Arbeit macht. Den Teig knete ich so lange bis er elastisch und geschmeidig wird.
Dann nehme ich den Teig aus der Küchenmaschine und falte ihn wie ein Handtuch mehrmals zusammen.
Forme dann den Teig zu einer Kugel und gebe ihn anschließend in eine Schüssel die ich vorher mit Olivenöl ausreibe. Dieser Teig wird dann luftdicht abgedeckt, am besten mit einem Deckel und kommt für 24 Stunden in den Kühlschrank.

Nachdem ich den Teig aus dem Kühlschrank geholt habe, stelle ich ihn bei Raumtemperatur in die Küche.

Heitzt euren Backofen auf der höchsten Stufe mit Unter- und Oberhitze auf.
Selbtverständlich könnt ihr die Pizza auch in eurem Grill machen. Alles was ihr dazu braucht ist ein Backblech. Das sollte dann aber auch in euren Grill passen.

Breitet den Teig auf einer mit reichlich Mehl bedeckten Arbeitsfläche aus. Wendet den Teig auf beiden Seiten im Mehl und setzt ihn dann auf euer, mit Olivenöl ausgestrichenem Backblech.

Für die Sauce verwende ich eine Dose geschälte Tomaten, gebe etwas Olivenöl dazu, eine gute Prise Salz und ein paar Blätter Basilikum. Das zerdrückt ihr dann entweder mit den Fingern, oder mit einer Gabel.

Verteilt die Sauce nun auf eurer Pizza, lasst den Rand aber dabei aus.

Benetzt nun eure Pizza und vor allem den Rand mit gutem Olivenöl. Streut etwas geriebenen Pecorinokäse darüber. Ich selbst habe außerdem einen frischen Pecorinokäse für die Pizza verwendet. Ein Ricotta Salata geht dafür auch. Habt ihr beides nicht, nehmt ihr einfachen Mozzarellakäse, den schneidet ihr einen Tag vorher in ganz dünne Scheiben und legt ihn auf Küchenpapier, in einem Teller und in euren Kühlschrank. So verliert er das ganze Wasser und läuft beim backen nicht aus.

Wir haben für diese Pizza unsere Salsiccia piccante verwendet. Gut passt auch unsere unglaubliche Nduja.
Beides findet ihr hier:
Salsiccia piccante

Nduja – pikante Streichwurst aus Kalabrien

Die Pizza muss dann mindestens 15 Minuten in eurem Backofen backen.
Je nach Backofen, kann das mehr oder weniger sein. Euer Pizza soll schön durchgebacken sein.

Nehmt die Pizza aus dem Backblech und lasst sie kurz auf einem Backgitter abkühlen.

Meine Besonderheit für diese Pizza ist unsere Konfitüre von roten Zwiebeln aus Kalabrien.
Die bildet einen besonderen Kontrast zur pikanten Salsiccia oder Nduja

Diese Konfitüre aus Kalabrien findet ihr hier:
Confettura Extra di Cipolle Rosse

Am Ende packt ihr nochmal etwas geriebenen Pecorinokäse auf die Pizza und etwas grünes für den Kontrast

Eine schöne Pizza die einfach mal anders schmeckt, als das was wir sonst so geboten bekommen.

Wir wünschen euch gutes gelingen und Buon Appetito mit unserem Rezept
Pizza al Teglia alla calabrese

Rezeptbewertung

  • (0 /5)
  • 0 Bewertungen

About Chef

Genießen Sie Italien Zuhause!

Jetzt original italienische Zutaten in unserem Shop erwerben 

Jetzt zum Shop!
close-link