Anmelden

panada di vitello e maiale

panada di vitello e maiale

panada di vitello e maiale

Ich muss zugeben, als ich von diesem Rezept das erste Mal las, konnte ich mir darunter eigentlich nur
etwas mexikanisches vorstellen. Das ausgerechnet ein Rezept mit solch einem Namen in Sardinien zu den klassischsten Rezepten gehört,
war mir vorher völlig fremd. Wenn man sich dann aber die Zutaten durch liest, erkennt man die traditionelle und bodenständige Küche dieser Region in Italien sofort wieder.

Eine Panada kann mit vielen unterschiedlichen Dingen gefüllt werden. So gibt es Varianten mit Fisch oder völlig vegetarisch. Natürlich gibt es viele Versionen mit Lammfleisch und mit Safran gewürzt. Eben all dem was man sonst auch in der sardischen Küche wieder findet.

Das schöne an diesem Rezept ist, dass man eigentlich nur alles richtig vorbereiten muss und der Rest dann von alleine geht.
Nichts desto trotz steckt schon etwas Arbeit dahinter, weil es eben so viele Zutaten sind die verwendet werden.

1

Wir benutzen für den Teig der Panada Hartweizengrieß. Das könnt ihr im Prinzip mittlerweile in jedem guten Supermarkt kaufen.

Löst etwa 10g Salz im lauwarmen Wasser auf.

2

Gebt das Hartweizengrieß in eine Schüssel, Salzwasser dazu und rührt daraus einen Teig.
Gebt anschließend euer Schmalz dazu und rührt den Teig solange bis er weich und elastisch wird ohne zu reißen.

3

Packt den Teig für etwa 30 Minuten in Frischhaltefolie und lasst ihn an einem warmen Ort ruhen.
In der Zwischenzeit, schneidet ihr euer Fleisch in halb so große Würfel wie etwa Gulasch.

5

Schält eure Kartoffeln und schneidet den Knoblauch in kleine Scheiben.

4

Heitzt euren Backofen auf ca 170 Grad vor.
Nehmt euren Teig aus der Folie, bemehlt eure Arbeitsfläche etwas. Schneidet ein Drittel eures Teiges weg
und rollt den größeren Teil des Teiges rund aus, so dass er etwas 8-10cm breiter wird als eure Backform.

6

7

Rollt den Teig wieder auf euren Teigroller und legt ihn so in die Backform hinein.

8

Hackt euren Bund Petersilie und schneidet die getrockneten Tomaten in kleine Stücke.

Nun legt ihr zuerst etwas geschnitten Koblauch und gehackte Petersilie in eure Panada.

9

Ein paar Stücke getrockente Tomaten, dann etwas Fleisch und die Kartoffeln. Alles salzen und pfeffern und mit etwas Olivenöl beträufeln.

10

Zwiebeln dazu.. wiederholt diesen Vorgang, bis all eure Zutaten in der Panada sind.
Am Ende nochmal salzen und pfeffern und den Rand alle 5-6 cm umschlagen und aneinander pressen so dass er nach oben schaut.

11

Nun rollt ihr den Rest des Teiges aus und verschließt die Panada mit diesem Deckel.

12

Schiebt die Panada für ca 80-90 Minuten in den Ofen. Achtet darauf, dass der Teig nicht zu dunkel wird.
Gegebenenfalls korrigiert die Temperatur etwas nach unten.

Nehmt die Panada aus dem Ofen und stellt sie direkt in die Mitte eures Esstisches.
Öffnet vorsichtig den Deckel mit 2 Gabeln und serviert den Inhalt euren Gästen auf deren Teller.

Man kann den Teig des Deckels natürlich in Stücke brechen und jedem davon was geben.. das ist euch selbst überlassen.

13

Wir wünschen euch gutes gelingen und Buon Appetito

Inspiration für ein weiteres Rezept

Rezeptbewertung

  • (4.5 /5)
  • 2 Bewertungen

About Chef