Warning: Invalid argument supplied for foreach() in /kunden/542509_68309/new/newww/wordpress/wp-includes/class-wp-list-util.php on line 165
Filetto di manzo con risotto al limone - Cooking Italy

Anmelden

Filetto di manzo con risotto al limone

Filetto di manzo con risotto al limone

Ein schönes Stück Rinderfilet ist schon etwas ganz besonderes. Fleisch sollte nicht täglich auf den Tisch kommen und so verdient man sich einfach 1-2 mal pro Woche ein, sicherlich teures, aber wirklich schmackhaftes Stück.
Risotto und Rindfleisch passen einfach hervorragend und werden vor allem in der norditalienischen Küche gerne zusammen serviert.

Risotto macht man dort aus den Reissorten Arborio und Abalone.
Diese Sorten sind mittlerweile auch in Deutschland problemlos zu bekommen.

Beim Rinderfilet solltet ihr darauf achten, dass ihr es vorm braten ein wenig Ruhen lasst. Also nicht Kühlschrank kalt direkt in die Pfanne.
Etwas abwaschen, trocken tupfen und auf einem Teller eine Stunde in der Küche stehen lassen.
Ein zweiter Tipp wäre, wenn ihr das Kochen dieses Gerichts voraus plant, dann macht es Sinn, den gegrillten Paprika schon einen Tag vorher zu machen und den Paprika dann leicht gesalzen mit etwas Olivenöl und einem Schuss Essig über Nacht im Kühlschrank ziehen zu lassen.
So wird er besonders fein und etwas süßer.

1

Für das Risotto nehmt ihr eine kleine Zitrone und reibt die Schale vorsichtig mit einer Käsereibe rundherum ab.
Dann halbiert ihr die Zitrone und schneidet aus dem Fleisch ohne Schale etwa 10 kleine Stücke heraus.
Hackt euer Schnittlauch und eure Petersilie. Schneidet die Zwiebel in kleine Würfel. 1 Liter Gemüsebrühe kochen.
In einem Topf 2 EL Olivenöl erhitzen und zunächst die Zwiebeln andünsten. Dann den Reis zusammen mit dem Schnittlauch, dem Zitronenabrieb und den Zitronenstücken dazugeben und anrösten.

2

3

Mit einem Glas Weißwein ablöschen und den Wein etwas verkochen lassen. Anschließend etwa 300-400 ml Gemüsebrühe dazu geben und köcheln lassen. In der Zwischenzeit euren Backofen auf 180 Grad vorheizen.

Je nachdem wie aufwendig ihr kochen wollt, gibt es nun mehrere Möglichkeiten wie ihr mit eurem Paprika verfahren könnt.
Habt ihr wie Anfangs beschrieben eure gegrillten Paprika einen Tag vorher schon vorbereitet könnt ihr damit noch einen Moment warten.
Das gleiche gilt, wenn ihr fertige, eingelegte, gegrillte Paprika verwendet. Wenn ihr die Paprika frisch benutzt, dann halbiert ihr die Paprika, schneidet den Strunk weg und entfernt das Innenleben.  Schneidet  aus euren Paprika etwa 4 cm grobe Stücke und bratet diese in reichlich Olivenöl bei recht hoher Hitze von allen Seiten ziemlich dunkel an. Schiebt den Paprika in eurer Pfanne zur Seite, reduziert eure Hitze und bratet anschließend euer Rinderfilet von allen Seiten etwa 1-2 Minuten an. Immer wieder nach euren Risotto schauen und Flüssigkeit nachgießen.

6

7

Das Rinderfilet und den Paprika in eine Auflaufform packen und anschließend nochmal etwa 5-6 Minuten im Backofen nachgaren.
ACHTUNG! Keine Oberhitze, sonst wird die Oberfläche eures Fleisches zu hart. Am besten auf Umluft.

8

In der Pfanne mit einem Schuss Weißwein den Fleisch und Bratensaft ablöschen kurz aufkochen lassen und mit dem Bratenfond und einem EL Butter zu einer leichten Sauce verrühren. Das ganze etwas salzen und pfeffern und anschließend unter ständigem rühren mit etwas Saucenbinder oder Mehl eine Bratensauce zubereiten. Die Sauce dann bis zu ihrem Einsatz warm stellen.

9

Zum Risotto 2 EL Butter dazu geben und mit Salz, frischem Pfeffer und einer guten Portion geriebenem Parmesan das ganze abschmecken.

4

5

Beim Risotto gilt, bissfest soll er sein. Dennoch darf er schlotzig und er soll in jedem Fall cremig sein. Es ist also wichtig mit ausreichend Flüssigkeit zu arbeiten und mit dem Parmesan und der Butter für die nötige Cremigkeit zu sorgen. Am Ende noch ein wenig gehackte, glatte Petersilie unterrühren.

Auf einem, wenn Möglich, warmen Teller mit einem Ring den Risotto zu einem Türmchen anrichten.
Das Fleisch darauf legen und den gegrillten Paprika rundherum verteilen. Mit der Sauce alles leicht beträufeln und mit 2-3 Basilikumblätter garnieren.

titel1

Wir wünschen euch gutes gelingen und Buon Appetito

 

Rezeptbewertung

  • (5 /5)
  • 2 Bewertungen

About Chef