Anmelden

Erbsen Pesto

Erbsen Pesto

Erbsen Pesto

Erbsen Pesto

Die meisten Menschen kennen Pesto aus dem Glas. Eine grüne Masse aus Basilikum, Olivenöl, Parmesankäse und Pinienkernen.
Darüber hinaus gibt es mittlerweile auch ein rotes Pesto aus getrockneten Tomaten, dass im Supermarkt gleich daneben steht.

Mal davon abgesehen, dass wir Pesto eigentlich nie kaufen, weil es ganz einfach selbst gemacht ist und besser schmeckt, bedeutet Pesto eigentlich nur Pürree. Gemacht werden kann es aus unzähligen Kräutern und Gemüsesorten.
Das Prinzip ist immer gleich. Mit einem Mörser etwas Parmesankäse oder Pecorinokäse zerkleinern, Gemüse oder Kräuter hinzu geben, Olivenöl dazu, weiter mörsern und evtl noch ein paar Pinienkerne dazu. Salzen, Pfeffern, fertig.. wer es würziger mag, kann gerne auch eine Knoblauchzehe dazu geben. Es gelingt immer und schmeckt besonders gut mit ganz frischen Käutern wie Basilikum oder Salbei.

Unser jüngster Spross liebt Erbsen über alles.

1

Wenn er also Erbsen entdeckt, dann muss sich Papa etwas einfallen lassen. Also wie wäre es dann mit einem ganz schnellen und schmackhaften Erbsen Pesto?

Gesagt, getan.. wir haben keine Erbsen aus Bohnen im Garten wachsen, also gibt es TK Erbsen. Bisher hat sich noch niemand beschwert.

Euer wichtigstes Werkzeug ist also der Mörser. Damit habt ihr ein gutes Gefühl für eure Produkte oder die Konsistenz.
Selbstverständlich geht auch ein Mixer oder Pürrierstab. Für die Vollprofis tut es auch der Thermomix.

3

Zuerst röstet ihr die Pinienkerne ohne Öl in der Pfanne vorsichtig an.
Lasst sie etwas in der Pfanne tanzen und nehmt sie heraus wenn sie goldbraun sind.

4

Nehmt eure aufgetauten Erbsen, eine gute Hand voll Parmesankäse und etwa 50ml Olivenöl und mörsert das ganze zu einem feinen Pürree.
Je nachdem wie sich die Konsistenz der Masse verhält, gebt ihr noch etwas mehr Olivenöl dazu. Wer mag darf ruhig eine Knoblauchzehe fein hacken und sie unterrühren. Haltet ein paar Erbsen für später zurück. Die könnt ihr dann mit zur Pasta geben.

5

Pinienkerne dazu und wieder fein mörsern. Es ist durchaus erwünscht dass hier und da noch ein paar gröbere Stücke zu finden sind. Das gibt später einen schönen Biss und ist sehr lecker.

Mit Salz und Pfeffer abschmecken und zur Seite stellen.

Kocht in der Zwischenzeit euer Pasta im gesalzenen Nudelwasser al dente und erhitzt nebenbei etwas Olivenöl in einer Pfanne.

6

Gebt euer Pesto mit in die Pfanne und lasst es langsam heiß werden. Schöpft etwas von eurem Nudelwasser mit in die Pfanne, so dass euer Pesto etwas flüssiger wird. Mit Salz, Pfeffer und etwas gemahlenem Peperoncino abschmecken.
Pasta obendrauf und alles schön miteinander mischen. Die übrig gebliebenen Erbsen mit in die Pfanne geben.

7

Serviert die Pasta auf einem flachen, wenn Möglich warmen Teller. Ein paar von den Erbsen obendrüber, geriebener Parmesan, etwas Olivenöl und wenn ihr es mögt, dann noch etwas gehackte Petersilie.

8

Schnell und einfach, aber dennoch lecker! Wir wünschen euch gutes gelingen und Buon Appetito

Inspiration für ein weiteres Rezept

Rezeptbewertung

  • (4.3 /5)
  • 3 Bewertungen

About Chef