Anmelden

Carpaccio di Manzo

Carpaccio di Manzo

Die Geschichte des orignal Carpaccio aus der Harry´s Bar in Venedig liest sich wie eine Sage.
Wikipedia erklärt sie so..

Carpaccio ist eine Vorspeise der italienischen Küche aus rohem Rindfleisch. Entwickelt wurde es um 1950 in Harry’s Bar in Venedig von deren Inhaber Giuseppe Cipriani – der Legende nach für seine Stammkundin Contessa Amalia Nani Mocenigo, weil der Arzt ihr den Verzehr gegarten Fleisches verboten hatte. Cipriani benannte seine Kreation nach dem berühmten venezianischen Maler Vittore Carpaccio, der für seine leuchtenden Rottöne bekannt war und dem gerade eine große Ausstellung in Venedig gewidmet war.

Eine interessante Geschichte und ein tolles Antipasti..
Verwendet dafür ein schönes Stück edles Rinderfilet..

3

Rinderfilet abwaschen, trocken tupfen und in etwas Frischhaltefolie wickeln.

1

2

Dann für etwa eine Stunde ab in die Gefriertruhe.. (ich mag mein Carpaccio wirklich hauchdünn, deshalb frier ich es an und schneide es dann mit der Aufschnittmaschine).

Nehmt eine Schüssel und höhlt eure Tomaten aus und schneidet sie in kleine Würfel.
Schneidet mit einem Sparschäler mehrere Streifen eurer Zucchini ab. Den Radicchio klein hacken und ebenfalls in die Schüssel geben. Am Ende noch den Ruccola dazu. Alles salzen und Pfeffern und mit 2-3 EL Olivenöl und dem Saft einer halben Limette marinieren.

4

7

6

5

Nun schneidet ihr euer Rinderfilet in wirklich hauchdünne Scheiben. Wie gesagt, ich benutze dafür die Aufschnittmaschine. Selbstverständlich könnt ihr auch mit einem sehr scharfen Messer scheiben schneiden und diese dann anschließend zwischen 2 Buttbrotpapier legen und mit einem Fleischklopfer ganz dünn klopfen.

8

Legt diese nebeneinander auf euren Teller und mariniert nun das Fleisch mit der anderen hälfte der Limette, Salz und frischem Pfeffer. Legt euren marinierten Salat in die Mitte und gebt dann über alles frisch gehobelten Parmesan und träufelt Olivenöl darüber.

9

titel2

Am besten passt dazu frisches Ciabattabrot oder wenn ihr Lust dazu habt, dann macht ihr frische, kleine Pizzabrötchen.

Wir wünschen euch gutes gelingen und Buon Appetito

Inspiration für ein weiteres Rezept

Rezeptbewertung

  • (0 /5)
  • 0 Bewertungen

About Chef