Anmelden

Carbonara di Zucchini

Carbonara di Zucchini

Carbonara di Zucchini

Carbonara di Zucchini

Wenn du verliebt in ein Rezept bist und es quasi jede Woche essen könntest, fällt es dir einfach schwer,
nicht immer wieder die Kamera drauf zu halten, wenn du es zubereitest.
Bei Carbonara ist das auf jeden Fall so. Nun hat es sich so zugetragen, dass mein Lieblings Gemüsehändler mir einen Karton Zucchiniblüten geschenkt hat und nun ja… was soll ich sagen. Da man die nicht nur frittieren, in den Salat oder das Risotto packen kann, kommen die heute in meine Carbonara.

Zuerst müsst ihr die Blüte von der Frucht trennen. Schneidet den Ansatz an dem die Blüte mit der Frucht verbunden ist etwas ab. Teilt die Blüte in der Mitte und schneidet die Pollen heraus.

Carbonara di Zucchini

Ich lege sie dann in klares Wasser um sie etwas auszuwaschen.

Schneidet die kleine Zucchini in Scheiben und euren Guanciale in grobe Stücke.
Guanciale ist aus der Backe des Schweins. Ihr bekommt Guanciale direkt in unserem Shop:

Guanciale vom schwarzen Schwein aus Kalabrien

Trocknet anschließend die Blüten vorsichtig mit etwas Küchenpapier und schneidet sie anschließend in grobe Streifen. Ich verwende die Blüten später im rohen Zustand. Es ist euch überlassen, ob ihr sie kurz in etwas Olivenöl anbratet. Ihr müsst aber weiter vorsichtig damit umgehen, da sie sonst zu sehr zusammen fallen.

Stellt nun euer euer gesalzenes Nudelwasser auf und bringt es zum kochen. Die Pasta muss dann direkt ins kochende Wasser, damit ihr zügig arbeiten könnt. Salzt das Wasser aber nichts zu stark.

Bratet den Guanciale ohne Fett in der Pfanne an. Er lässt ausreichend fett, so dass ihr kein Öl mehr braucht. Sobald der Guanciale glasig wird, gebt ihr eure Zucchini Stücke dazu.

Schlagt 2 Eigelbe und ein ganzes Ei in eine Schale und reibt ca 100g Pecorinoköse darüber.
Rührt den Pecorino und die Eier zu einer schönen, sämigen Sauce. Würzt das ganze mit grobem schwarzen Pfeffer. Gebt außerdem noch 50 Gramm geriebenen Parmesan dazu und rührt erneut alles cremig.


Wenn ihr eure Carbonarasauce in einer Schüssel habt, könnt ihr sie auch mit einem Schneebesen über dem Nudelwasser cremig rühren. So wird sie warm, aber nicht warm genug um zu stocken. Das gibt eine besonders cremige Sauce.

Carbonara di Zucchini

Die Pasta soll nur zu 2 Drittel gekocht werden. Gebt sie in die Pfanne und gebt eine Kelle Nudelwasser mit dazu. Wendet die Pasta im Wasser in der Pfanne solange bis sie die richtige Garzeit erreicht hat.

Nehmt die Pfanne vom Herd und gebt eure Ei-Sauce dazu und vermischt alles gut miteinander. Schön in der Pfanne rühren, damit nichts ansetzt. Die Sauce soll die komplette Pasta überdecken.

Carbonara di Zucchini

Am Ende kommen eure geschnittenen Zucchiniblüten dazu und grober, schwarzer Pfeffer.

Serviert eure Carbonara auf tiefe, wenn Möglich, vorgewärmte Teller.

Noch etwas grob gemahlenen Pfeffer dazu und für eure Gäste noch etwas geriebenen Pecorino Käse an der Seite. Richtig gute Pasta und ein ganz besonderes Olivenöl findet ihr natürlich in unserem Shop:

Shop

Wir wünschen euch gutes gelingen und Buon Appetito mit unserem Rezept
Carbonara di Zucchini

 

Das könnte euch auch gefallen:

Spaghetti mit Lachs nach Carbonara Art

 

 

 

Rezeptbewertung

  • (0 /5)
  • 0 Bewertungen

About Chef