Anmelden

Calamarata fagioli e cozze

Calamarata fagioli e cozze

Calamarata fagioli e cozze

Calamarata fagioli e cozze

Muschelzeit ist erstmal vorbei. Ist es ohnehin schwierig vernünftige Muscheln zu bekommen.
Wenn ich beim italienischen Händler meines Vertrauens bin, nehme ich manchmal Muscheln im Glas mit. Sicher nicht vergleichbar mit wirklich frischen Muscheln, aber es ist immer eine gute Alternative.

Ich hab mich heute entschlossen einen Klassiker aus Neapel zu machen.
Pasta fagioli e cozze. Ein sehr traditionelles Gericht, das ich etwas angepasst habe. Ich wollte dazu unbedingt die Calamarata von Astorino aus Kalabrien machen. Meinen Pastadealer des Vertrauens 😉
Diese Pasta bekommt ihr natürlich bei uns. Schreibt uns einfach eine E-Mail, solange der Shop noch nicht offen ist.

Schält eure Knoblauchzehe, kocht ca 500ml leichte Gemüsebrühe, nehmt die Pelati aus der Dose in eine kleine Schale und hackt eure Petersilie fein. Ich benutze italienische Cannellini Bohnen aus der Dose. Wenn ich mehr Zeit haben, lege ich auch getrocknete über Nacht in Wasser.

Zerdrückt die geschälten Tomaten mit den Fingern so fein wie Möglich. Ganz nach alter Tradition.

Erhitzt in einem Topf 3-4 EL Olivenöl, dünstet eure Knoblauchzehe darin an und gebt die Muscheln dazu.

Löscht sie mit 100ml trck. Weißwein ab, lasst den Wein verkochen und gebt die Bohnen dazu.

Gießt dann etwa 150ml von eurer Gemüsebrühe dazu und mischt alles sorgfältig

Die zerdrückten Tomaten dazu, erneut alles gut mischen.

Sortiert mit einem Suppenlöffel den Großteil eurer Muscheln zur Seite in eurem Topf und püriert ein paar eurer Bohnen. Dabei spielt es keine Rolle ob ihr auch Muscheln püriert. Auch nur ein wenig. Das bringt zusätzliche Cremigkeit und verändert positiv den Geschmack des Gerichts.

Gebt nun eure Pasta mit in die Sauce und gießt den Rest eurer Brühe darüber. Die Calamarata ist recht groß, ich mag sie aber dazu. Ihr könnt natürlich auch kleinere Sorten verwenden, oder wie die Neapolitaner, eine Pasta mista. Sollte zu viel Pasta nicht von der Flüssigkeit abgedeckt sein, müsst ihr noch etwas Wasser auffüllen.

Mit Salz und Pfeffer würzen und mit der gehackten Petersilie

Serviert eure Pasta in einem tiefen, wenn Möglich, vorgewärmten Teller. Ich gebe noch etwas von unserem Peperoncino Öl darüber.

Streut noch etwas gehackte Petersilie und etwas grob gemahlenen schwarzen Pfeffer darüber.

Wir wünschen euch gutes gelingen und Buon Appetito mit unserem Rezept
Calamarata fagioli e cozze

 

Rezeptbewertung

  • (0 /5)
  • 0 Bewertungen

About Chef

Genießen Sie Italien Zuhause!

Jetzt original italienische Zutaten in unserem Shop erwerben 

Jetzt zum Shop!
close-link