Anmelden

Aperitivo Italiano mit Spritz und Polpette di Tonno

Aperitivo Italiano mit Spritz und Polpette di Tonno

Aperitivo Italiano mit Spritz und Polpette di Tonno

Aperitivo Italiano mit Spritz und Polpette di Tonno

So langsam aber sicher, macht es sich bemerkbar, das ich in diesem Jahr noch nicht ein einziges Mal in Italien war. Gerade jetzt, wenn die Temperaturen steigen und Ostern immer näher rückt, wird das Verlangen unerträglicher. Heute an diesem sonnigen Samstag, hol ich mir ein Stück Italien nachhause. Ich öffne also die Terrassentür und bereite meine Snacks für meinen “Aperitivo” vor. Mit dem Aperitivo ist nicht nur ein Drink vor einem Menü gemeint, sondern das italienische Come together am späten Nachmittag, bzw frühen Abend in einer Bar, einem Café oder sogar in Restaurants.
Ein Spritz und kleine Snacks, Nüsse, Oliven, Chips usw. So beginnt in Italien das Dolce Vita auf den Terrassen der italienischen Szene Gastronomie.

Für unseren Aperitivo haben wir einen außergewöhnlichen Spritz mit einem noch außergewöhnlicheren Bitter gemacht, aber dazu später mehr!

Gebt zunächst eure Kartoffeln zu kochen ins Wasser. Direkt mit der Schale. Sobald diese weich sind, kommen sie aus dem Wasser.

Erhitzt in einer Pfanne 3 EL Olivenöl und dünstest darin eine Knoblauchzehe an.
Dann kommt der frische Thunfisch dazu. Dieser wird ca 2 Minuten auf beiden Seiten mit gedünstet und komt dann auch einen Teller.

Zerdrückt den Thunfisch mit einer Gabel, gebt ein paar Blätter Thymian darüber, den Abrieb einer Bio Zitrone, Salz und Pfeffer und drückt dann eure warmen, weichen Kartoffeln obendrauf.

Aperitivo Italiano mit Spritz und Polpette di Tonno

Mischt alles gut miteinander und formt aus der Masse etwa Tischtennisbälle Große Bällchen.

Verquirlt 2 Eier miteinander und wendet die Bällchen zuerst im Ei und dann in Paniermehl.

Erhitzt euer Pflanzenöl auf 170 Grad und frittiert die Fischbällchen, bis sie rundherum goldbraun sind.

Es ist einer von vielen Snacks, die man zum Spritz an einem sonnigen Nachmittag serviert.
Dazu ein paar Oliven, etwas Focaccia und gegrillter Paprika.

Wir haben für unseren Spritz mal einen ganz besonderen Bitter verwendet.
Der SELECTA, dessen Ursprung in Venedig liegt und der heute in der Emilia Romagna produziert wird.

Aus 13 verschiedenen Botanicals hergestellt, ist sein Geschmack einzigartig. Mal davon abgesehen, das sogar die Flasche ein Hingugger ist!

Den Selecta findet ihr in eure Nähe am einfachsten mit der Suche über unseren Weinspezialisten Abayan:
SELECTA 

Viel Spaß bei eurem nächsten Apertivo und gute Gelingen mit unserem Rezept:
Aperitivo Italiano mit Spritz und Polpette di Tonno

Rezeptbewertung

  • (0 /5)
  • 0 Bewertungen

About Chef