Anmelden

Herbst in Italien - diese kulinarischen Highlights jetzt nachkochen

Herbst in Italien – diese kulinarischen Highlights jetzt nachkochen

Herbst in Italien – diese kulinarischen Highlights jetzt nachkochen

Herbst in Italien – diese kulinarischen Highlights jetzt nachkochen
Ohne Frage hat die italienische Küche mehr als nur Pizza und Pasta zu bieten. Wer sich mit den saisonalen Gegebenheiten im vielfältigen Mittelmeerland beschäftigt, stößt unweigerlich auf die echten Geheimtipps, welche die italienische Küche rund ums Jahr prägen. Dieser Beitrag verrät, warum die Herbstsaison in Italien ein wahres Füllhorn an Köstlichkeiten zu bieten hat – und wie man sie auch im kühlen Deutschland nachkochen kann.

Dieses Gemüse bestimmt die Herbstsaison in Italien

Wo die deutsche Herbst- und Winterküche allein schon aus klimatischen Gründen vor allem von Wurzelgemüse aller Art geprägt ist, gibt es in Italien zahlreiche weitere Optionen.
Fast rund ums Jahr können in Italien dank der günstigen Klimabedingungen köstliche Auberginen angebaut und geerntet werden. Aber auch Batate, Bleichsellerie, Blumenkohl sowie herrlich knackiger Brokkoli stehen in Italien fast rund ums Jahr in Saison. Bohnen und Salate aller Arten wachsen in Italien auch in den Wintermonaten, ebenso wie natürlich Zucchini. Besonders empfehlenswert sind auch die zahlreichen Pilzgerichte, denn auch in Italien ist der Herbst Pilzzeit. Unter den besonders kostbaren italienischen Pilzen befindet sich auch der Trüffel. Der schwarze Trüffel ist in Herbst und Winter bis in den Frühling hinein optimal zu finden. Wer dagegen weisse Trüffel finden möchte, muss beachten, dass die Saison für diese Pilzart nur bis zum Dezember dauert.

Original italienische Herbstgerichte

In Deutschland mag es trendy klingen, den Speiseplan möglichst saisonal zu gestalten. Für italienische Gegebenheiten ist dies jedoch ein ganz normaler Umstand, sondern gehört ganz selbstverständlich zum Leben dazu. Folgende Herbstgerichte machen die kühle Jahreszeit in Italien noch schöner.

Porcini-Risotto:
Risottos gehören selbstverständlich zur italienischen Küche dazu und haben international eine riesige Fangemeinde. Im Herbst wird aus dem bekannten Gericht mit den saisonal gesammelten Steinpilzen eine wahre Spezialität. Besonders reich ist die Steinpilzernte in Nord- und Mittelitalien. Kenner loben den intensiven Pilzgeschmack der Porcini und ihre besonders fleischige Textur.

Pfifferling Risotto mit Trüffel und Parma Schinken

Ei mit weißen Trüffeln:
Diese ausgemachte Herbst-Spezialität ist einfach zu kochen, aber deswegen nicht weniger köstlich. Dazu werden Eier in Butter ausgebraten, wobei zum Ende des Bratvorgangs weiße Trüffel in Spänen daraufgegeben werden. Reichhaltiger wird diese kleine Mahlzeit, wenn das Ei mit weißen Trüffeln auf Brot serviert wird.

Kastanienpasta:
Wer bislang dachte, dass original italienische Pasta nur aus Hartweizengrieß hergestellt wird, muss jetzt umdenken. Pasta wird im Herbst bei einsetzender Kastanienzeit auch aus dem Mehl von Esskastanien hergestellt. Diese besondere Spezialität wird wie von Pasta gewohnt in heießm Wasser gekocht und traditionell mit Pesto, Basilikum und aromatischem Knoblauch serviert.

Kürbis-Ravioli:
Auch in Italien ist der Herbst Kürbiszeit. Frischer Pastateig wird dazu mit einer Kürbis-Käsemischung gefüllt und gekocht. Dazu wird eine Buttersauce serviert, die traditionell mit frischem Salbei verfeinert wird.

Wildschweinfilet:
In Italien ist der Herbst Jagdsaison für Wildschweine. Entsprechend vielfältig sind die Zubereitungsmöglichkeiten für dieses besonders aromatische Wildfleisch. Meist wird Wildschwein als Filet zubereitet, das beim Kochen mit weiteren Zutaten aromatisiert wird. Sehr beliebt sind in ITalie dazu neben Wein vor allem Zwiebeln, Möhren und Sellerie sowie zahlreiche Wildkräuter.

Steinpilz-Polenta:
Steinpilze gehören zur italienischen Herbstküche fest dazu. Sie lassen sich nicht nur zu köstlichen Risottos verarbeiten, sondern geben raffinierten Polentagerichten den besonderen Kniff. Dazu werden die Steinpilze auf eine Polenta-Creme gegeben und mi Ofen mit Käse zusätzlich überbacken.

Rindergulasch auf Steinpilz Polenta

Wo gibt es diese Zutaten in Deutschland?

Diese kurze Übersicht über original italienische Herbstgerichte kann aber keineswegs als vollständig betrachtet werden. Denn die tatsächliche Zubereitung variiert regional nochmals, zudem warten auf kulinarisches Entdecken noch zahlreiche weitere köstliche Varianten, vor allem die besonders entdeckenswerten Gerichte mit Maronen, die als wahrer Geheimtipp gelten. In Deutschland ist es nicht immer einfach, entsprechende Zutaten für original italienische Herbstgerichte zu bekommen, auch, wenn sich manche Erntezeiten überschneiden. In den Feinkost-Abteilungen gut geführter Supermärkte wie z.B. bei Aldi Süd lassen sich meist auch ausgefallenere Zutaten finden. Wer im Alltag unter Zeitdruck steht und ausgedehnte Einkaufstouren nicht einplanen kann, hat davon abgesehen die Möglichkeit, in Online-Shops einzukaufen, die sich auf authentisch italienische Lebensmittel und Kochzutaten spezialisiert haben.

Noch keine Kommentare.

Schreibe einen Kommentar