Anmelden

Tiramisu Cheesecake mit Amarenakirschen

Tiramisu Cheesecake mit Amarenakirschen

Werbung

Tiramisu Cheesecake mit Amarenakirschen

Tiramisu Cheesecake mit Amarenakirschen

Cheesecake und Tiramisu… eigentlich ist damit doch alles gesagt. Alles was wirklich richtig gut schmeckt 🙂
Ich gebe es zu, meinen Faible für die amerikanische Küche werde ich wohl nie ablegen können.

Ganz gleich wie, haben wir heute eine Kombination aus zwei wirklich ganz besonderen Desserts gemacht.

Im Sommer benutzen wir sehr gerne die Amarenakirschen von Fabbri.
Diese sind in ihrem Geschmack besonders fein und intensiv. Damit lassen sich hervorragende Desserts machen. Mehr von Fabbri findet ihr hier:
FABBRI 

Für dieses Rezept benutzen wir, anders als sonst, eine runde Spring-, bzw, Backform.

Zunächst müsst ihr zwei kleine Packungen Löffelbiskuit klein mahlen.

Dieses Keksmehl kommt in einen Teller. Schneidet eine halbe Butter ca. 120g in kleine Würfel, lasst diese etwas weicher werden und mischt sie anschließend unter das Keksmehl.

Die Kekse sollen zusammen mit der Butter eine Teigähnliche Masse bilden.

Diese Masse verteilt ihr nun auf dem Boden eurer Kuchenform.


Tiramisu Cheesecake mit Amarenakirschen

Drückt sie mit einem Löffel an.
Die Form mit dem Boden kommt nun für ca. 2 Stunden in euer Gefrierfach.

Kurz vor Ablauf der Gefrierzeit könnt ihr eure Tiramisu Masse vorbereiten.
Dazu kommen 3 Eigelb und 200g Zucker in einer Schüssel. Verrührt das Ganze mit einem Handrührgerät solange, bis sich der gesamte Zucker aufgelöst hat.

Gebt nun 1kg Mascarpone und 500g Frischkäse zu eurer Eiercreme.
Rührt auch das wieder zu einer feinen Mascarpone Creme.

Wir haben 30ml von diesem Frangelico Haselnuss Likör dazugegeben. Der gibt der Creme einen besonderen Geschmack. Den Frangelico findet ihr hier:

Frangelico Haselnusslikör (1 x 0.7 l) 

Sobald die Masse schön cremig und fest ist, streicht ihr die erste Schicht auf euren Keksboden.

Verteilt über diese erste Schicht einige eurer Amarenakirschen.


Tiramisu Cheesecake mit Amarenakirschen

Achtet darauf, dass nicht all zu viel Flüssigkeit mit auf diese Schicht kommt.

Verteilt dann den Rest eurer Creme, deckt den Kuchen mit Frischhaltefolie ab und stellt ihn in den Kühlschrank. Wenn eure Masse nicht all zu weich war, könnt ihr ihn schon nach einer Stunde anschneiden. Besser wäre allerdings damit 3-4 Stunden zu warten.

Schneidet den Kuchen vorsichtig an.


Tiramisu Cheesecake mit Amarenakirschen

Verteilt die Kirschen auf jedem eurer Stücke. Seid jetzt nicht mehr sparsam. In Verbindung mit den Kirschen schmeckt der Kuchen besonders gut.

Die Fabbri Amarenakirschen gibt es fast überall im Handel. Wenn ihr sicher gehen wollt, könnt ihr sie natürlich auch online über diesen Link bestellen:

Fabbri – Amarenakirschen in Sirup – 230g 

Wir wünschen euch gutes Gelingen und Buon Appetito mit unserem Rezept
Tiramisu Cheesecake mit Amarenakirschen

 

Das könnte euch auch gefallen:
Kleine Tiramisu Bällchen

 

 

Print Friendly, PDF & Email

Rezeptbewertung

  • (0 /5)
  • 0 Bewertungen

About Chef