Anmelden

Spaghetti alla Nerano

Spaghetti alla Nerano

Spaghetti alla Nerano

Soaghetti alla Nerano

Wenn man mal angefangen hat Gerichte aus Kampanien zu kochen, fällt es einem immer schwerer,
die Region zu wechseln. So viele authentische Rezepte von Neapel über Amalfi bis zum Cilento.
Heute machen wir uns an ein Rezept aus dem kleinen Dorf Nerano, der Halbinsel Sorrent.

Dieses Gericht kommt mit nur ein paar Zutaten aus. Wenn ihr die Möglicheit habt, dann wählt eine Zucchini Sorte mit mehr Geschmack. Keine aus dem Supermarkt, denn die schmecken eher nach Wasser.
Beim Käse wird es in Deutschland etwas schwieriger. Original verwendet man einen Provolone del Monaco, der ebenfalls aus der Halbinsel Sorrent stammt.
Solch einen findet ihr hier, allerdings ist der Versand nicht gerade günstig.
Provolone del Monaco – Scheibe 500 Gr.

Ein Pecorino Romano tut es auch, ist aber geschmacklich schon anders.

Spaghetti alla Nerano

Reibt euren Käse in eine Schale und schneidet die Zucchini in Scheiben.

Erhitzt nun ca 500ml Olivenöl in einem kleinen Topf zu braten der Zucchini.

Sobald das Öl heiß genug ist, gebt ihr eure Zucchini hinein und frittiert es rundherum.
Anschließend sollen die Scheiben auf Küchenpapier abtropfen.

Nun kommt der wichtigste Part des Gerichts. Setzt euer Nudelwasser auf und salzt es weniger, als ihr es normalerweise macht.
Gebt in eine Pfanne etwas Olivenöl und dünstet 2 Knoblauchzehen an.

Gebt dann nach ein paar Minuten 2 komplette Kellen eures Nudelwassers hinzu.

Eure Pasta soll nur halb gekocht werden. Dann kommt sie in die Pfanne. Hebt aber das Nudelwasser auf!
Diese nächsten Schritte sind wichtig, also müsst ihr sorgfältig arbeiten.


Spaghetti alla Nerano

Die Pasta wird jetzt in der Pfanne mit dem Wasser ständig gerührt.
Gebt die Hälfte eurer Zucchini dazu und rührt weiter.

Gebt einen Löffel Butter dazu und schwarzen, gemahlenen Pfeffer.
Wieder etwas Nudelwasser und weiter rühren.
Bei diesem Vorgang soll eine cremige Sauce entstehen.


Spaghetti alla Nerano

Dann kommt euer geriebener Käse dazu. Weiter rühren. Evtl wieder Wasser dazu geben. Weiter rühren.

Kurz vor dem servieren, kommen die restlichen Zucchini und eine gute Handvoll gezupfte Basilikum Blätter dazu. Es ist wichtig, dass eine cremige Sauce entsteht und das eure Pasta nicht verkocht ist am Ende.

Serviert eure Pasta auf einem tiefen, wenn Möglich vorgewärmten Teller.
Ich mache dann noch etwas geriebenen Käse darüber und gemahlenen schwarzen Pfeffer.

Ich selbst benutze noch ein wenig Olivenöl und mache es darüber. Die Erfahrung zeigt aber, dass es doch einige Leute gibt, denen es so nicht schmeckt. Probiert es einfach aus.

Wir wünschen euch gutes gelingen und Buon Appetito mit unserem Rezept
Spaghetti alla Nerano

Das könnte euch auch gefallen:
Paccheri alla scarpariello

 

 

 

 

Print Friendly, PDF & Email

Rezeptbewertung

  • (0 /5)
  • 0 Bewertungen

About Chef