Anmelden

Rigatoni alla gricia

Rigatoni alla gricia

Rigatoni alla gricia

Ein klassisches italienisches Gericht, welches seinen Ursprung wohl im Latium, wahrscheinlich sogar in Rom hat.
Ähnlich wie die Spaghetti Carbonara und die Pasta Matriciana verwendet man nur ganz wenig Zutaten für dieses Rezept.

Klassisch sollte der Speck ein Guanciale oder Lardo sein. Passend hierfür auch ein Pecorino Romano, den man ebenfalls im Latium
sehr gerne verwendet.
Wir halten uns an die einfachen Dinge, welche jeder irgendwo besorgen kann und nehmen einen geräucherten Bauchspeck und Parmigiano.
Außerdem verwende ich für diese Gerichte immer auch Zwiebeln. In diesem Fall zwei kleine Schalotten.

Ich mag den Zwiebel Geschmack in Verbindung mit dem Speck, aber das ist euch selbst überlassen und auch nicht unbedingt 100% richtig bei diesem Gericht.

 

1

Schneidet euren Speck in dünne Streifen.
Die Schalotten schneidet ihr ebenfalls ganz fein.

2

3

4

Erhitzt eure Pfanne und bratet des Speck darin zunächst ohne Öl an, damit er schön kross wird.

5

Anschließend gebt ihr etwas Olivenöl hinzu und die feinen Schalotten.
In der Zwischenzeit kocht ihr eure Rigatoni in reichlich Salzwasser al dente.

6

Schöpft eure Pasta direkt aus dem Nudelwasser in die Pfanne zum Speck. So kommt noch genug Wasser mit in die Pfanne um einen Basis für eure Sauce zu schaffen.

7

Reibt reichlich Käse über eure Pasta, mischt alles gründlich und schmeckt alles mit frischem Pfeffer ab.

 

 

8

 

 

Serviert die Pasta auf einem warmen und flachen Teller. Eure Gäste sollten bereits am Tisch sitzen und die Pasta so heiß wie Möglich genießen.

9

Wir wünschen euch gutes gelingen und Buon Appetito

 

 

Print Friendly, PDF & Email

Rezeptbewertung

  • (5 /5)
  • 2 Bewertungen

About Chef