Anmelden

La Stroncatura Calabrese  - das Gericht des armen Volkes

La Stroncatura Calabrese – das Gericht des armen Volkes

La Stroncatura Calabrese – das Gericht des armen Volkes

La Stroncatura Calabrese – das Gericht des armen Volkes

Ein Gericht aus der kalabresischen Küche mit sehr langer Tradition.
Ähnlich einer Puttanesca, werden bei der Stroncatura Calabrese Sardellenfilets in etwas Olivenöl und Knoblauch aufgelöst und später mit Paniermehl verfeinert.
Natürlich darf in Kalabrien der Peperoncino nicht fehlen. Es gibt Versionen, bei denen noch etwas passierte Tomaten unter die Sauce. Es ist auf jeden Fall ein Gericht der armen Leute, welche mit den Zutaten die sie zur Verfügung hatten, klar kommen mussten. Es ist ein schnelles Pastagericht, welches dennoch voller Geschmack ist.

Ursprünglich verwendete man für dieses Gericht eine Pastasorte namens „Stroncatura“ die den Linguine ähnlich sind, etwas länger und aus Vollkorn Mehl. Ich verwende dafür heute ganz einfach Spaghetti.

Außerdem habe ich die tollen Sardellenfilets von Anfosso aus Ligurien verwendet. Diese findet ihr im Onlineshop von www.Lazia.at

Schneidet eure Oliven ohne Kern in kleine Stücke.

Gebt in eine Pfanne 2-3 EL Olivenöl und eine Knoblauchzehe.

Verteilt 3 EL Paniermehl darüber und lasst das ganze anrösten. Das ganze soll nicht zu dunkel werden, doch das Öl wenn möglich aufgelöst sein. Setzt direkt euer Nudelwasser auf. Salzt es nicht zu stark, da die Sardellenfilets genug Salz abgeben.

Nehmt das Paniermehl anschließend aus der Pfanne. Gebt erneut 2 EL Olivenöl in die gleiche Pfanne und löst darin 5 Sardellenfilets auf. Gebt den gehackten Peperoncino oder Chili dazu.
Sobald die Sardellenfilets einigersmaßen aufgelöst sind, kommen die Oliven dazu.

Gebt eine Keller eures Nudelwassers mit in die Pfanne. An diesem Punkt könnt ihr auch noch 2-3 EL passierte Tomaten mit zu eurer Sauce geben. Wir haben das nicht gemacht.

Gebt die gekochte Pasta direkt aus dem Nudelwasser dazu. Streut das geröstete Paniermehl darüber, mischt alles und schmeckt es erneut mit Salz und frisch gemahlenem Pfeffer ab.

Serviert die Pasta auf einem tiefen, wenn Möglich vorgewärmten Teller.
Streut etwas Parmesan darüber und ein paar Spritzer gutes Olivenöl.

Wir wünschen euch gutes gelingen und Buon Appetito mit unserem Rezept
La Stroncatura Calabrese – das Gericht des armen Volkes

 

Das könnte euch auch gefallen:
Fettuccine calabresi al pesto rosso

Print Friendly, PDF & Email

Rezeptbewertung

  • (0 /5)
  • 0 Bewertungen

About Chef