Anmelden

Frittierte Zucchiniblüten

Frittierte Zucchiniblüten

Als ich zum ersten mal Zucchiniblüten zum kochen besorgt habe und meinen Einkauf ausgepackt hatte,
musste ich feststellen, wie viele Leute diese gar nicht kannten…
Natürlich kennt jeder Zucchini, aber die gelbe Blüte, die man in Italien zur Erntezeit überall sieht,
ist in Deutschland nahezu fremd.. Es hat mich doch schon sehr überrascht.
Für mich war es selbstverständlich Pfannkuchen aus Zucchini und frittierte Blüten zu essen.

Es ist aber tatsächlich nicht unbedingt einfach die Blüten der Zucchini zu bekommen.
Sollten Sie dennoch einen guten Draht zu Ihrem Gemüsehändler haben oder die Gelegenheit in einem
Großmarkt einzukaufen, dann fragen Sie nach dieser Delikatesse.
Mittlerweile gibt es auch in Deutschland den ein oder anderen Landwirt, der Zucchini anpflanzt und verkauft.
Er kann ihnen sicher auch die wertvolle Blüte des entfernten Verwandten unseres Kürbisses verkaufen.

Die Blüten des Kürbis eigenen sich ebenfalls für dieses Rezept

1

Die Blüten vorsichtig waschen und trocken tupfen, das innere der Blüte herausschneiden. Mehl mit 1 kräftigen Prise Salz, Pfeffer und 1-2 Msp. Chilipulver mischen. Wein und 100 ml Wasser mit dem Schneebesen kräftig unterrühren. Das Ei trennen, Eigelb unter den Teig rühren, zuletzt Öl und Parmesan einrühren und den Teig 30 Min. quellen lassen.

2

3

Das Eiweiß mit 1 Prise Salz steif schlagen. Den Eischnee vorsichtig unter den Teig heben.

4

5

Minze und etwas Chili fein hacken und auf die Seite stellen.
Fritteuse oder einen Topf mit Öl erhitzen.

6

Die Blüten nacheinander durch den Teig ziehen und portionsweise im Öl goldbraun frittieren.

 

7

Herausnehmen und auf Küchenpapier abtropfen lassen.

8

Mit der Minze und den Chili bestreuen und möglichst warm servieren.
Wir wünschen euch gutes gelingen und Buon Appetito

Print Friendly, PDF & Email

Rezeptbewertung

  • (4.3 /5)
  • 4 Bewertungen

About Chef