Anmelden

Fettuccine Alfredo nach Max Mariola

Fettuccine Alfredo nach Max Mariola

Fettuccine Alfredo nach Max Mariola

Fettuccine Alfredo nach Max Mariola

Fettuccine Alfredo gibt es in Italien wohl schon seit dem 13. Jhr. Ein Gericht das in verschiedenen Abwandlungen wohl aus Norditalien stammt, in Rom allerdings seine wahre Popularität erlangte.
Angeblich soll ein Wirt Namens Alfredo seiner schwangeren Frau Pasta aus Eiern zusammen mit Butter und geriebenem Parmesan zubereitet haben, damit sie wieder zu kräften kam.
Nachdem dann die Frau ihren Gästen erzählt hatte, wie ihr Mann sie mit diesem Gericht aufpäppelte,
wollte jeder diesen Teller Pasta probieren.

Es gehört zu den ganz klassischen Pasta Rezepten, welche mit nur ganz wenigen, aber wirklich entscheidenden Zutaten auskommen.  Die Fettuccine aus Eiern, ein lang gereifter Parmigiano (mindestens 24 Monate, besser noch 48 Monate) und eine Butter von sehr hoher Qualität.

Man könnte auch denken, das es nicht sonderlich schwer ist, Butter in der Pfanne aufzulösen und die Pasta mit darin zu schwenken. Weit gefehlt. Wenn man das richtige Timing und die richtige Temperatur bei der Zubereitung berücksichtigt, entsteht eine cremige Pasta bei der man denken könnte, man hätte Sahne verwendet.

Fettuccine Alfredo nach Max Mariola

Ihr könnt direkt beginnen, euer Nudelwasser aufzusetzen. Von jetzt an geht alles sehr schnell.
Reibt euren Parmigiano so fein wie Möglich.

Fettuccine Alfredo nach Max Mariola

Eure Butter sollte so kalt wie Möglich, direkt aus dem Kühlschrank kommen. Schneidet davon schon ein paar Scheiben zurecht. Löst die Butter langsam bei niedriger Hitze in eurer Pfanne auf.

Ich hab für diese Version Max Mariolas Art der Zubereitung genommen und habe zwei Bio Zitronenschalen mit in die Pfanne gegeben. Das verleiht dem ganzen eine besonders frische Note die mir gut gefallen hat.
Gebt etwas Nudelwasser mit zur Butter in die Pfanne.

Die Fettuccine aus Eiern von hoher Qualität sind schon nach ein paar Minuten fast al dente gegart.
Nehmt diese aus eurem Nudelwasser direkt in die Pfanne und mischt sie mit der Butter und dem Nudelwasser in der Pfanne.
Schaltet nun den Herd auf die allerkleinste Stufe. Gebt nun eine gute Portion eures geriebenen Parmesan dazu.

Wendet nun die Pasta die ganze Zeit in eurer Buttersauce. Gebt immer wieder eine kleine Menge eures Nudelwassers dazu und danach wieder Parmigiano.

Fettuccine Alfredo nach Max Mariola

Macht das solange bis ihr keinen geriebenen Käse mehr habt. Mischt dabei immer wieder eure Pasta mit der Sauce in der Pfanne. Achtet darauf das es nicht zu trocken wird und das wirklich eine schöne Sauce entsteht.
Gebt am Ende noch etwas frisch gemahlenen Pfeffer über die Pasta.

Diese Fettuccine Alfredo sollten als Vorspeise serviert werden. Ein feiner Teller Pasta mit viel Geschmack.
Dekoriert das ganze mit einem einzelnen Blatt Basilikum und reibt noch etwas Zitronenschale darüber. Nur einen Hauch.

Eure Teller müssen heiß sein, sonst kühlt die Pasta zu schnell ab und eure Gäste müssen auf die Pasta warten nicht die Pasta auf die Gäste.

Wir wünschen euch gutes gelingen und Buon Appetito mit unserem Rezept
Fettuccine Alfredo nach Max Mariola

Print Friendly, PDF & Email

Rezeptbewertung

  • (0 /5)
  • 0 Bewertungen

About Chef