Anmelden

Agnolotti Piemontesi - Gefüllte Teigtaschen nach Piemonter Art

Agnolotti Piemontesi – Gefüllte Teigtaschen nach Piemonter Art

 Agnolotti Piemontesi – Gefüllte Teigtaschen nach Piemonter Art

Agnolotti Piemontesi – Gefüllte Teigtaschen nach Piemonter Art

Aus dem Piemont kommt eine besondere Art von gefüllter Pasta. Die Agnolotti bzw die „Tortellini del Plin“, benannt nach der Form eines Bauchnabels sind in dieser Region die wohl bekanntesten und beliebtesten gefüllten Pasta.

Die Füllung dieser Sorte wird meist aus verschiedenen Fleischsorten zubereitet. Kalbfleisch, Kaninchen und feines Schweinefleisch werden mit Kräutern, Spinat und Reis zu einer sehr delikaten Füllung verarbeitet. Diese Füllung ist von solch feinem Geschmack, dass in manchen Restaurants diese Pastasorte
auf weißen Servietten serviert werden um vom Geschmack nicht abzulenken.

Wir haben die Pasta als Agnolotti belassen und sie nicht als Tortellini gefaltet um es euch etwas zu vereinfachen. Falls ihr aber die Königsklasse der Pastafaltkunst ausprobieren wollt, sucht im Netz nach den „Agnolotti del Plin“.

Wir haben auch in diesem Rezept eine tolle Weinempfehlung für euch.
Beginnen wir aber zunächst mit dem Rezept.

Schält eine Knoblauchzehe, wascht euren Spinat und wascht die Fleischsorten unter fließendem Wasser ab.
Kocht euren Reis und schneidet die Zwiebel in kleine Würfel.

Bratet das geschnittene Fleisch zusammen mit der Zwiebel in 2 EL Olivenöl rundherum an.

Gebt zwei Lorbeerblätter mit dazu, die geschälte Knoblauchzehe, löscht das ganze mit 100ml trck. Weißwein ab und lasst das Fleisch abgedeckt ca 1.5 Stunden köcheln. Schaut immer wieder danach und gebt evtl etwas Gemüsebrühe noch mit dazu. Das ganze muss aber sanft vor sich hin schmoren.

In der Zwischenzeit siebt ihr pro Person 100g Mehl auf eine Arbeitsfläche. In die Mitte gebt ihr jeweils 1 Ei pro Person und salzt alles etwas.

Mit einer Gabel vermengt ihr Ei und Mehl vorsichtig und gebt etwas Olivenöl mit in die Masse.
Knetet euren Teig sorgfältig bis er geschmeidig wird. Sollte euer Teig zu fest sein gebt etwas Wasser mt dazu.

Formt eine Kugel und lasst diese abgedeckt etwa 30 Minuten stehen.

Kocht euren Spinat in etwas Salzwasser ab und lasst ihn anschließend abtropfen. Sobald der Spinat abgekühlt ihr drückt ihr ihn richtig zwischen den Fingern aus.

Gebt den Spinat, das Fleisch (ohne die Lorbeerblätter und die Knoblauchzehe) und den Reis in euren Mixer und püriert die Masse ganz fein.

Mischt in einer Schüssel die pürierte Masse, zwei EL Parmesan und ein Ei zu einer feinen Creme.

Rollt euren Teig wenn Möglich mit der Pastamaschine in zwei dünne Bahnen aus. Mehliert eure Arbeitsfläche, damit der Teig nicht anklebt. Nun verteilt ihr mit einem Löffel oder einem Spritzbeutel eure Masse mittig des Teiges und lasst immer ca 2 cm dazwischen Platz.
Klappt die außenseite über die Masse und drückt mit euren Fingern um die Masse herum den Teig fest.
Schneidet mit dem Rollmesser die Agnolotti aus und schneidet rechts und links den überschüssigen Teig weg, so dass quadratische Agnolotti entstehen.

Bereite einen Pfanne mit 2 EL Olivenöl vor, kocht die Agnollotti in reichlich Salzwasser ca 3-4 Minuten und gebt sie anschließend in eure heiße Pfanne. Gehackten Salbei darüber und fertig.

Serviert die Agnolotti auf einem flachen, wenn Möglich vorgewärmten Teller.
Reibt etwas frischen Parmigiano darüber und etwas frisch gemahlenen schwarzen Pfeffer.

Wie bereits erwähnt haben wir zu diesem Gericht einen hervorragenden Timorasso aus dem Piemont gereicht. Der Wein hat eine außergewöhnlich fruchtige Note und ist von höchster Qualität.
Ihr findet den Wein beim Online Versand BABAROLO
Hier ist der Link:
TIMORASSO MONTAGNOLA 2010

Agnolotti Piemontesi – Gefüllte Teigtaschen nach Piemonter Art

Wir wünschen euch gutes gelingen und Buon Appetito mit unserem Rezept
Agnolotti Piemontesi – Gefüllte Teigtaschen nach Piemonter Art

Print Friendly, PDF & Email

Rezeptbewertung

  • (0 /5)
  • 0 Bewertungen

About Chef