Anmelden

Von Trapani bis Palermo... Ein kurztrip im Westen Siziliens

Von Trapani bis Palermo… Ein kurztrip im Westen Siziliens

Von Trapani bis Palermo… Ein kurztrip im Westen Siziliens

Von Trapani bis Palermo… Ein kurztrip im Westen Siziliens

Zugegeben, es hat wirklich sehr lange gedauert, bis ich das erste Mal sizilianischen Boden berührt habe,
doch mir war von vornherein klar, dass es das erste, aber sicher nicht das letzte mal sein wird.

Mitte Mai war es dann soweit. Wir haben völlig spontan einen Ort mit Flughafen in Sizilien gewählt, welcher uns als Basis für unsere Ausflüge dienen sollte. Da wir auf jeden Fall Palermo besuchen wollten, lag Trapani eigentlich am nächsten. Also rein ins Internet, Flüge ausgewählt und dann die Unterkunft gesucht. Im Mai ist all das überhaupt keine Schwierigkeit. Es sollte einfach sein, preiswert und dennoch gute Bewertungen haben. Nah am Meer wäre toll, da wir die Meerluft mögen und gute Parkmöglichkeiten vorhanden für unseren Mietwagen, den wir ebenfalls in einem Abwasch mit gemietet haben.

Flüge, Unterkunft und Mietwagen waren es zusammen nicht mal mehr als 500 €.

Wie immer haben wir vorher schon die Gegend genau recherchiert, um die wenigen Tagen sinnvoll und völlig auszukosten.

Erster Abend – Spaziergang durch die Straßen von Trapani und Besuch bei der ältesten Pizzeria der Stadt.
In der Altstadt gelegen, serviert die Familie Calvino bereits seit 1946 Pizza aus dem Steinofen.

Vielleicht nicht der schönste Laden, allerdings sehr authentisch und die Pizza aus einem der 4 Steinöfen, war eine absolute Geschmacksexplosion.

Diese wird in viele kleine Würfel geschnitten und mit einer Gabel serviert.

Am nächsten Tag haben wir den Ort der Ruhe und Entspannung besucht. MONTE ERICE
Der kleine Ort Erice liegt auf der Spitze des Berges auf über 800m. Ein Ort voller Ruhe. Es wird empfohlen einem Pfad rund um das Dorf zu folgen.

Von Trapani bis Palermo… Ein kurztrip im Westen Siziliens

Viele alte Gebäude, Kirchen und Kapellen prägen das Bild des kleinen Ortes.

Im Zentrum des Ortes gibt es einen Piazza wo es mehrere kleine Restaurants und Läden gibt.

Das absolute Highlight ist allerdings das alte Castello, das auf der höchsten Stelle des Berges in den Himmel ragt. Dies ist ein wahrhaft magischer Ort. Weit oben über Trapani und dem Meer ist bei guter Sicht der Blick unbezahlbar.

Von Trapani bis Palermo… Ein kurztrip im Westen Siziliens

Unsere Sicht war leider nicht so klar, und dennoch konnte man erahnen wie schön die Aussicht bei klarer Sicht sein muss.

Vom Monte Erice führte uns dann unser Ausflug nach Castellamare del Golfo.

Castellamare del Golfo ein kleiner Fischerort zwischen Trapani und Palermo wurde vor allem bekannt durch gedrehte Szenen im Hollywood Streifen „Ocean´s 12“.
Wir fuhren hauptsächlich dort hin wegen der schönen Kulisse am Meer und einem ganz besonderen Mittagessen im kleinen Restaurant „Posidonia“

Von Trapani bis Palermo… Ein kurztrip im Westen Siziliens.

Wir hatten reichlich Fisch und diese besonderen Busiate mit Meeresfrüchten.

Natürlich hatten wir außerdem handgemachte Canoli und einen sehr guten Espresso.

Der Ausblick vom Restaurant über den Hafen und der Spitze des Ortes sind einfach unbezahlbar.

Von Trapani bis Palermo… Ein kurztrip im Westen Siziliens

Tag 2 – Siziliens Hauptstadt Palermo

                

Ach was hatten wir für bedenken… Palermo mit dem Auto!? Unmöglich! Sowas schlimmes habt ihr noch nie erlbebt. 🙂 Naja, also wer mal in Neapel oder in Istanbul mit dem Auto war, der ist so schnell nicht mehr geschockt! Und ja, in Italien gelten andere Regeln, allerdings ist das Fahren in Neapel nicht schlimmer als in anderen großen Städten im Süden Europas. Man sollte allerdings die Rush Hour meiden, weil es dann eben nicht voran geht und im August wenn ALLE Italiener in die Heimat zurückkehren, ist es ebenso unangenehm mit dem Auto unterwegs zu sein.

Das Stadtbild Palermos ist genau wie ich es mir immer vorgestellt habe. Der Einfluss der Araber und Normannen ist wirklich zu spüren. Sei es in der Architektur oder den großen Palmen, die überall zu sehen sind.

Eines der Wahrzeichen der Stadt die „Quattro Canti“ an der Corso Vittorio Emanuele und der Via Maqueda . Eigentlich heißt dieser Ort Piazza Vigliena nach dem spanischen Vizekönig Juan Fernandez Pacheco de Villena der diesen Ort erbauen ließ.

Die Kathedrale von Palermo, erbaut im Jahre 1180 im normannischen Stil ist schon ein bemerkenswerter Bau und erinnert schon sehr wenig an andere christlichen Kirchen Italiens. Für Deutschland von besonderer Bedeutung, da sich dort die Gräber der Stauferkaiser Heinrich VI. und Friedrich II. befinden.

Von Trapani bis Palermo… Ein kurztrip im Westen Siziliens

              

Normannenpalast

Giardino Garibaldi

Prächtige Bauten wohin man schaut.
Der Fontanta Pretoria am Piazza Pretoria aus dem 16. Jahrhundert.

Von Trapani bis Palermo… Ein kurztrip im Westen Siziliens

Das große Graffitti der Mafiagegner, welches Giovanni Falcone und Paolo Borsellino zeigt am Eingang zum Hafen von Palermo.

Am Tag 3 haben wir uns auf den Weg nach Marsala gemacht, der Ort der als Namensgeber für den süßen Marsala Likörwein dient.

An dieser Stelle sei gesagt, dass sich dieser Ausflug nur bedingt gelohnt hat. Es war ein netter kleiner Ort, aber wir haben hier weder etwas gegessen, noch sehr viel Zeit verbracht.

Wir haben dann, nach dem etwas enttäuschenden Ausflug in Marsala, den Rest des Tages genutzt um unseren Basis Ort Trapani zu erkunden. Was wir dann fangen, war eine Art unerwartete Liebe.
Am Hafen gelegen strotzt eine Garibaldi Figur mit Blick auf das Meer. (Es würde mich mal interessieren, wie viele Garibaldi Figuren es in ganz Italien gibt)

Die Stadt Trapani ist mit ihren 70.000 Einwohnern die siebtgrößte Stadt ganz Siziliens. Als Hafenstadt gehört sie eher zu den unbekannteren der Insel und ist seit Jahren etwas verpöhnt wegen des „Billig Tourismus“. Tatsächlich stand sie für uns auch nicht auf dem Schirm, bis wir die gute Lage durch die Nähe nach Palermo entdeckt hatten und uns dann erstmal mit dieser Region beschäftigt haben.

Bereut haben wir diese Entscheidung keineswegs. Umgeben vom Meer mit einer wunderschönen Altstadt, haben wir dort nicht nur besonders gut gespeist, sondern konnten alles sehr gut zu Fuß erkunden.

Der Hafen von Trapani war ein Traum. Die Bilder die wir dort mit dem „Handy“ gemacht haben, hätten wir von keinem Maler dieser Welt erwartet. Lasst sie einfach mal auf euch wirken.

Trapani ist umgeben vom Tyrrhenischen und dem Mittelmeer. Bekannt für ein ganz besonderes Salz und einem besonderen Pesto. Das Rezept dazu findet ihr natürlich auch bei uns:
Busiate alla trapanese

Unser letzter Ausflug führte uns nach San Vito lo Capo. Jedes Jahr wird der Strand von San Vito lo Capo zu den schönsten in ganz Italien gewählt. Zurecht, wie wir finden.

Ein wahres Paradies am Mittelmeer. Ganz toll auch die hügellige Landschaft im Hintergrund, die wir ebenfalls besucht haben.

Zum essen gab es natürlich sehr viel Fisch und Meeresfrüchte und das ganze immer und gerne kombiniert mit der Busiata Pasta und Pistazien aus Sizilien.

Von San Vito lo Capo aus haben wir uns auf den Weg gemacht das Naturschutzgebiet „Riserva naturale orientata dello Zingaro“ zu besuchen. Dort gibt es einen Parkplatz den man anfährt um dann ein Stück weiter zu Fuß zum Eingang des Gebietes zu gehen. Der Eintritt kostet 5 €, aber dieser magische Ort ist einfach einmalig. Ihr könnt dort schwimmen oder wandern.

Unterwegs haben wir eine kleine Herde Rinder entdeckt die frei gegrast hat und diesen atemberaubenden Ausblick genoss. Genau wie wir.

Eine Reise die uns sehr lange in Erinnerung bleiben wird. Natürlich werden wir weiter Sizilien erkunden. Nächster Stopp die Gegend um Syrakus. Darauf freuen wir uns sehr! Wir hoffen ihr hattet Spaß bei diesem kleinen Einblick in eine besondere Region Italiens. Wir freuen uns über jeden Kommentar 🙂

Euer Domenico Gentile und das Team von Cooking Italy

 

 

Print Friendly, PDF & Email

, , , , ,

8 Responses to Von Trapani bis Palermo… Ein kurztrip im Westen Siziliens

  1. Achim Achim 7. Juli 2019 at 17:22 #

    Toller Beitrag. Gelungene Fotos. Respekt für diese anspruchsvolle Arbeit

    Achim

    • Domenico Gentile
      Domenico Gentile 7. Juli 2019 at 18:50 #

      Vielen Dank Achim!

  2. Anja 8. Juli 2019 at 20:12 #

    Ganz toller Bericht. Macht Lust auf Sizilien. Klasse geschrieben und tolle Fotos

    • Domenico Gentile
      Domenico Gentile 8. Juli 2019 at 21:24 #

      Danke Anja 😉

  3. Uschi 27. August 2019 at 7:59 #

    Sehr guter Reisebericht, Domenico! Auch ich bin mit meiner Tochter dort gewesen und waren begeistert von Trapani, der Umgebung und der ausgezeichneten Küche. Wir haben von jedem Tag genossen! !

    • Domenico Gentile
      Domenico Gentile 27. August 2019 at 9:30 #

      Danke Uschi 😉

      Liebe Grüße

  4. felice giglione 28. Oktober 2019 at 8:49 #

    bellissime foto e ben documendati

    • Domenico Gentile
      Domenico Gentile 28. Oktober 2019 at 10:57 #

      Grazie Felice <3

Schreibe einen Kommentar