Anmelden

Eine kleine Weinreise

Eine kleine Weinreise

Eine kleine Weinreise

In Vino veritas…“Im Wein liegt die Wahrheit“

Diese Woche widmen wir uns dem Weinbau in Italien und empfehlen euch ein paar Weine von „Merz Sapori“ in Baden Württemberg.

Außerdem stellen wir euch ein paar unserer Lieblingsweine vor.

Der Weinbau in Italien ist ein wesentlicher Wirtschaftsfaktor. Italien gehört zu den wichtigsten europäischen Weinproduzenten. Auf einer Fläche von mehr als 840.000 Hektar werden mehr als 60 Millionen Hektoliter Wein erzeugt. Jede der 20 italienischen Regionen hat ihre eigenen Rebflächen. Wein ist in Italien fester Bestandteil des Alltagslebens. In Italien dominieren das Gebirge sowie das Mittelmeer die Landschaft. Im Norden schirmen die Alpen den Stiefel vor Schlechtwettereinflüssen ab, und innerhalb des Stiefels ziehen sich die Apenninen über die gesamte Länge bis zur Spitze in Kalabrien. Verallgemeinerungen lassen sich auf einer Länge von mehr als 1200 km nicht machen. Ein gemeinsamer Nenner ist jedoch, dass die besseren Qualitätsweinlagen fast immer Hanglagen sind. Die fetteren Böden der Tallagen werden seit jeher für den Anbau von Getreide, Obst und Gemüse genutzt. Die kargeren Hanglagen sind dem Wein und der Olive vorbehalten.

1

 

Terre Siciliane Rosso IGP Biowein 2013

Der Nero D´Avola gehört zur bekanntesten Rebsorte Siziliens und ist in der ganzen Welt ein gern getrunkener Wein. Tiefes rubinrot und eine ausgeprägte Säure zeichnen diesen Wein aus.

Merz Sapori beschreibt die Charakteristik dieses Weines wie folgt:
„Tiefes rubinrot. Im Geruch frisch und fruchtig. Im Geschmack zeigt sich eine lebhafte Säure mit einer festen Struktur.
Im Abgang ist er leicht pikant“.

Das Weingut Tenuta la Favola wird von der Familie Gurrieri seit dem 18. Jh betrieben. Seit 1997 ist der Betrieb Bio zertifiziert.

Wir empfehlen geschmortes Fleisch zu diesem Wein.

tenuta

tenuta2

 

tenuta3

 

Barbera d´Alba

Wein aus dem Piemont ist im Prinzip immer ein Garant für einen wunderbaren Tropfen. Der Barbera D´Alba wird in einem der für Rotwein günstigsten Gebiete in ganz Italien geerntet.
Nur Weine aus der Region Cuneo dürfen sich auch Barbera d´Alba nennen.

Der Barbera der Familie Drocco, welche seit nunmehr 30 Jahren ihre Cantina in Alba betreibt, ist ein vollmundiger, kräftiger Rotwein. Trotz seines kräftigen Charakters, kommt der Geschmack von Pflaumen sehr gut zur Geltung.
Ich empfehle zu diesem Wein Geflügel oder ein kräftiges Pastagericht.

Drocco1

 

Drocco2

 

Drocco3

 

Chianti „Vernaiolo DOCG“

Eine Reise nach Chianti, aus dem der wohl bekannteste Rotwein ganz Italiens herkommt. Der gleichnamige Chianti. Nahezu von Pisa nach Florenz bis hin zu Siena erschließt sich die gesamte „Area vinicola protetta chianti“..die für Chianti geschützte Region.


Im nördlichen Teil von Siena, in „Castellina“, betreibt Familie Zingarelli seit 1973 in zweiter Generation das Weingut „Rocca delle Macie“. Diese Cantina gehört mittlerweile zu einem der Größten Chianti Classico Betriebe überhaupt.

Für uns zählt vor allem der „Vernaiolo DOCG“ zu einem der besten Chianti überhaupt im Mittelpreissegment.
Ein tiefes Rot mit betonter Fruchtnote und weichem Abgang zeichnet diesen Wein aus.

Diesen Wein empfehlen wir zu Käse, Fleisch und auch zu Pastagerichten. Er ist ebenfalls für einen gemütlichen Abend zu Zweit geeignet.

Bei ausgewählten Weinhändlern ist dieser besondere Tropfen bereits für 6.99 € zu bekommen.

chi1

 

ch3

 

ch2

 

Sirio „Sangiovese“ von FIORINI

Der Sangiovese von FIORINI aus 85 % Sangiovese und 15% Merlot Trauben ist ein trockener, vollmundiger Rotwein mit wenig Säure und butterweich am Gaumen.

Ein wunderbarer Alltagswein mit klarer Struktur und nicht aufdringlichem Charakter.

Sirio

 

2

 

Gricos Aglianico del Vulture DOC 2011

Die im Süden gelegene Region Basilikata, zwischen Apulien und Kalabrien, liefert mit dem
Aglianico del Vulture einen komplexen Rotwein mit einer sehr hohen Langlebigkeit.

Seit 2004 produziert Fabrizio Liccin im Vulture-Gebiet in Basilikata,
benannt nach dem erloschenen Vulkan im Norden der Region, wo der
Weinbau mit der Traubensorte Aglianico, welche kräftige und langlebige Weine liefert, eine lange
Tradition besitzt, seine Top Weine.

Die Trauben werden von Hand gelesen und in Kassetten in die Kellerei transportiert.

Intensives und dunkles rubinrot. Intensiver Duft nach Sauerkirschen, Brombeeren und Pflaumen, ergänzt durch Noten von Kräutern.
Im Geschmack fruchtig und mineralisch mit einer angenehmen Säure.

Speiseempfehlung: Begleitet am besten Fleischgerichte oder gut gewürzte Pasta-Gerichte.

Gri1

 

Gric2

 

Gric4

 

BAROLO..der vielleicht Beste Rotwein Italiens..

Die Herkunft des Barolo liegt in den Langhe-Bergen im Piemont. Die Gemeinde Barolo, ca. 15 km südlich von Alba gelegen, gab dem Wein seinen Namen. Original Barolo stammt ausschließlich aus der Region Cuneo.

Im Gegensatz zu vielen anderen großen Rotweinen ist der Barolo kein Verschnitt, sondern wird zu 100 %, also sortenrein aus der Nebbiolorebe hergestellt. Traditionell wird der Wein bis zu 24 Tage lang mit Schalenkontakt in großen Eichenfässern, sogenannten botti, vergoren. Dadurch entsteht eine massive Konzentration von Fruchtaromen einerseits, aber auch ein extremer Tanningehalt (siehe auch Corilagin). Die Tannine verlangen eine Alterung des Weines von 15 bis 20 Jahren.

Seit den späten 1970er Jahren gibt es einen Trend zu Weinen, die viel früher getrunken werden können. Heute wird der Schalenkontakt meist auf bis zu 17 Tage beschränkt. So ist der Wein bereits nach fünf bis sechs Jahren trinkbar.

Die Region rund um Barolo ist für ihr besonders gutes Klima bekannt.

Seit 1885 betreibt die Familie Brezza in 5. Generation ein großes Weingut samt Hotel und Restaurant.

Bei Brezza werden 12 verschiedene Weine produziert.
Neben dem „Barolo“ ist vor allem der „Sarmassa“, „Dolcetto“, „Nebbiolo“ und ein besonderer „Chardonnay“ die Aushängeschilder des Winzers.

Solltet ihr die Gelegenheit haben bei einer Reise nach Italien durch Barolo zu fahren, verpasst es nicht dieses Weingut zu besuchen!
Ihr werdet es auf keinen Fall bereuen!

b3

 

10710388_951227218227397_8415168009557674385_o

 

Kurz vor unserer Reise nach Montefalco in Umbrien, stellen wir euch einen Wein vor, welcher direkt von dieser Region stammt.

Der „Noè Briante Montefalco Rosso DOC 2010“

Es ist schon aufregend, dass wir ausgerechnet in diese Region eingeladen wurden und sind sehr froh über die Möglichkeit Montefalco und die umliegenden Ortschaften auf unserem Blog zu präsentieren.

Der Montefalco Rosso aus 2010 kommt in einem intensiven rubinrot.

Ein guter, kräftiger Rotwein. Im Geruch zeigen sich Aromen von roten Beeren mit Noten von Blumen und Gewürzen. Im Geschmack fruchtig und würzig mit einem perfekten Zusammenspiel der verschiedenen Traubensorten.

Bestehend aus Sangiovese 70%, Sagrantino 15% und Merlot 15% ist dieser Wein ein passender Begleiter von fleischigen Pastagerichten oder gegrilltem roten Fleisch.

 

monte1

monte2

monte3

 

Sämtliche Weine könnt ihr direkt bei unseren Freunden von www.Merz-sapori.de hier in Deutschland online bestellen.

Print Friendly, PDF & Email
Noch keine Kommentare.

Schreibe einen Kommentar